Powerfrucht Tomate - Titel - BellsWelt

Powerfrucht Tomate

„Wie kann man Wasser schnittfest machen? Man züchtet Tomaten!“ Diesen Spruch konnte man vor Jahren noch sehr oft hören, gottseidank ist diese Zeit aber vorbei. Tomaten schmecken wieder wie Tomaten und wir sollten sie zu unserem Lieblingsgemüse machen. Es gibt viele Gründe sie täglich zu essen. Ihre positiven Wirkungen reichen von der Krebsvorsorge über die Herzgesundheit bis zu einer guten Beeinflussung des Blutdrucks. Tomaten sind wie Medizin, mit einem unschätzbaren Vorteil – sie schmecken großartig!

Erfahren Sie hier alles über die Powerfrucht Tomate.

Powerfrucht Tomate - Balkontomate - BellsWelt
Balkontomate © BellsWelt

Herkunft der Powerfrucht Tomate

Die Tomate, in Teilen von Österreich und Tirol auch Paradeiser genannt, gehört zur Familie der Nachtschattengewächse. Damit ist sie verwandt mit den Gewächsen: Kartoffel, Paprika und Aubergine.

Ursprünglich stammt die Tomate aus Mittelamerika und wurde von den Maya bereits in der vorchristlichen Zeit genutzt. Durch die Eroberung Mittel- und Südamerikas durch die Spanier gelangten die Tomaten im 15.Jahrhundert nach Europa.

In Spanien, Portugal und Italien fühlte sich die Tomate aufgrund des dort vorherrschenden Klimas schnell heimisch und wurde bald mit großer Freude angebaut. Allerdings nicht zum Genuss, sondern als Zierpflanze.

Denn als die Tomate nach Europa kam, wurden anfangs auch die grünen Pflanzenteile und die unreifen Früchte gegessen, was aufgrund des Stoffes Solanin zu Vergiftungen führte. Allerdings wurden lange Zeit auch die reifen Früchte gemieden. Das Problem war hier jedoch nicht die Tomaten, sondern die Gefäße, in denen sie aufbewahrt wurden. Diese bestanden häufig aus bleihaltigem Hartzinn und das Blei ging in die Tomaten über, was so manches Opfer forderte.

Powerfrucht Tomate - Fleischtomate im Bio Anbau - BellsWelt
Fleischtomate im Bio-Anbau © BellsWelt

Powerfrucht Tomate und ihre Inhaltsstoffe

Zu 95 % besteht die Tomate aus Wasser. Das meist rote Fruchtfleisch enthält aber auch viele Vitamine, vor allem Beta-Carotin, Vitamin C und E. Tomaten sind zudem reich an Mineralstoffen wie Kalium und Magnesium. Der rote Pflanzenfarbstoff Lycopin, der außer in Tomaten auch in Aprikosen, Wassermelonen und Grapefruits vorkommt, stärkt die Abwehr. Der Gehalt an Mineralstoffen und Lycopin in Dosentomaten ist höher ist als in frischen Tomaten. Industrietomaten werden im Gegensatz zur frischen Ware sehr reif gepflückt und dann direkt weiterverarbeitet. Dabei gehen weniger Inhaltsstoffe verloren als auf dem mitunter langen Transportweg von frischen Tomaten. Außerdem sind Tomaten mit nur 20 Kilokalorien pro hundert Gramm ein leichter Genuss.

Betrachten wir jetzt im Einzelnen die großartigen Wirkungen der Tomate.

Powerfrucht Tomate - Fleischtomaten im Verkauf - BellsWelt
Fleischtomaten im Verkauf © BellsWelt

Powerfrucht Tomate und der Krebs

Der tägliche Genuss von Tomaten schützt vor Krebs, insbesondere vor Prostatakrebs und Brustkrebs.  Allein dieser Schutz ist einer der wichtigsten Gründe täglich Tomaten zu essen. Die Inhaltsstoffe der Tomate stärken und nähren das Zellgewebe. Sie schützen es vor freien Radikalen. Tomaten haben eine starke antioxidative Wirkung, mehr als die meisten anderen Lebensmittel. Vor allem die Inhaltsstoffe Lycopin und Glutathion beugen gefährlichen Zellmutationen vor. Tomaten haben eine stärkere Wirkung, wenn sie erhitzt werden.

Lycopin ist fettlöslich und kann schon durch ein paar Tropfen Olivenöl freigesetzt werden. Deshalb und auch weil sich Lycopin erst bei höheren Temperaturen richtig entfaltet, findet sich in verarbeiteten Tomatenprodukten sogar ein höherer Lycopin-Gehalt als in rohen Tomaten. Hilfreich sind auch Tomatenmark und Ketchup (ohne Zucker) (1).

Powerfrucht Tomate und der Blutdruck

Das ein zu hoher Blutdruck zu den häufigsten Todesursachen gehört ist kein Geheimnis. Das Heimtückische daran, man bemerkt es meist nicht. Und der Bluthochdruck kann in unserem Körper in aller Ruhe Schaden anrichten. Wenn Sie Probleme mit zu hohem Blutdruck haben, dann sollten Sie unbedingt jeden Tag Tomaten essen (200-300 Gramm). Am besten erhitzt. Die Tomate enthält Kalium, dieses Mineral reguliert die Körperflüssigkeit. Tomaten haben einen hohen Gehalt an Lycopin, Folsäuren und Vitamin C. Damit bauen sie Giftstoffe und Cholesterin ab. Dadurch werden die Wände der Blutgefäße geschmeidig gehalten und gefährliche Ablagerungen vermieden (2).

Powerfrucht Tomate - Bio Tomaten - BellsWelt
Bio-Tomaten © BellsWelt

Powerfrucht Tomate und das Immunsystem

In meinem Aufsatz über gesunde Ernährung habe ich darauf hingewiesen, dass durch unsere industriell hergestellte Nahrung und durch Umweltgifte unser Körper unablässig mit Schad- und Giftstoffen bombardiert wird. Diese schädigen unseren gesamten Organismus und unser Erbgut. Das Immunsystem verliert seine Abwehrkräfte und wir werden anfällig für Infektionen und sonstigen M… den kein Mensch braucht.

Dagegen lässt sich mit der richtigen Ernährung viel tun und dazu gehört auch unverzichtbar der Genuss von Tomaten. Tomaten zum Frühstück sind ein großartiger Anfang des Tages. Denn sie sind reich an Antioxidantien und wirken starkreinigend auf den Organismus. Sie helfen, Schadstoffe aus dem Körper aus zuleiten. Einfach ausgedrückt, sie bringen unser Immunsytem wieder in Schwung. Dabei spielt auch das oben beschriebene Lycopin eine Rolle und dieses schützt ganz nebenbei noch vor schädlicher UV-Strahlung – Hautkrebs (3).

Powerfrucht Tomate – ideal für Diabetiker

Diabetiker haben es sehr oft schwer, mit Freude zu essen und sich dabei gesund zu ernähren. Es ist schwer, die Vorsichtsmaßnahmen einzuhalten, zu denen sie ihre Krankheit zwingt. Das Problem stellt sich nicht, wenn sie Tomaten essen. Tomaten sind ein Gemüse mit einem sehr niedrigen glykämischen Index (4) und sie haben kaum Kohlenhydrate. Dafür enthalten sie die wichtigen Inhaltsstoffe, wie Calcium, Kalium, Magnesium, Ballaststoffe und Vitamine. 

Powerfrucht Tomate - Tomate mit Auswüchsen- BellsWelt
So etwas gibt es nur im Bio-Anbau© BellsWelt

Powerfrucht Tomate sorgt für Herzgesundheit

Herzrasen, Herzklopfen oder andere Herzbeschwerden machen Ihnen Sorgen? Dann ist dies ein Fall für den Arzt. Aber man kann die Therapie unterstützen oder noch besser, den Problemen vorbeugen. Womit und wie? Natürlich mit dem Genuss von Tomaten. Hier kommt schon wieder Lycopin ins Spiel. Dieser Powerstoff schützt unsere Zellen vor freien Radikalen (5+6).

Powerfrucht Tomate – der Schlankmacher

Neben diesen guten Argumenten für die gesundheitsfördernde Wirkung von Tomaten sollte auch ein Blick auf die Vorteile von Tomaten in unserer täglichen Ernährung geworfen werden.

Tomaten bestehen zu 95 Prozent aus Wasser, womit sie von Natur aus nicht besonders viele Kalorien haben. 100 Gramm Tomaten enthalten gerade einmal 20 Kalorien.

Damit eignen sich Tomaten hervorragend als gesunder Snack der Nährstoffe liefert, kaum aufs Kalorienkonto schlägt und durch den hohen Wasseranteil trotzdem Ihren Magen füllt. Ideal also für alle, die ein paar Kilos verlieren wollen.

Idealerweise lassen sich Tomaten mit allem Gemüse, Fleisch- oder Fischsorten kombinieren, sodass in Ihrer Küche keine Langeweile aufkommt.

Powerfrucht Tomate in der Küche

Man kann sie bis aufs Mark ausquetschen, ihr die Haut abziehen und sie kalt oder warm genießen. Wir lieben sie wie kaum ein anderes Gemüse: die Tomate. Jeder erwachsene Bundesbürger verspeist pro Jahr knapp 20 Kilogramm. Hierbei entfällt die Hälfte auf Produkte wie Ketchup oder Tomatenmark. Bei den insgesamt 460.000 Tonnen Tomaten, die jährlich in Deutschland konsumiert werden, handelt es sich größtenteils um Importe. In den Sommermonaten gibt es auch heimische Ware. Genießen Sie Tomaten doch einmal pflückfrisch und sonnenwarm, dann wissen Sie, warum man sie früher auch „Paradiesapfel“ nannte…

Powerfrucht Tomate - Tomatenvielfalt - BellsWelt
Farbenpracht © BellsWelt

Sortenvielfalt

Heute ist die Auswahl an Tomatensorten groß: Kirschtomaten, große Fleischtomaten von flachrund-glatter oder kürbisartig gefurchter Form, Strauch- und Rispentomaten, länglich-ovale Flaschentomaten, dazu Farbvarianten von grün über rot-gelb-gestreift bis hin zu violett. Über 2.500 Sorten sind bekannt.

Viele Ökobauern haben sich auf die Zucht alter Tomatensorten konzentriert, die nicht den aktuellen Zuchtnormen entsprechen und deshalb fast ausgestorben sind. Es lohnt sich, jetzt in der Tomatensaison nach aromatischen Alternativen zur handelsüblichen Ware Ausschau zu halten! Am schmackhaftesten sind Tomaten, wenn Sie frisch und reif gegessen werden. Dann ist auch der Nährstoffgehalt am höchsten.

Powerfrucht Tomate - Tomaten im Verkauf- BellsWelt
Alte Sorte im Verkauf © BellsWelt

Lagerung

Tomaten sollten bei einer Temperatur von 15 bis 18 Grad gelagert werden, aber nie zusammen mit anderen Obst- oder Gemüsesorten. Denn das Reifegas Äthylen, das sie beim Lagern produzieren, lässt Blumenkohl, Äpfel, Möhren oder Gurken in ihrer Nachbarschaft sehr schnell schlecht aussehen.

Vielseitigkeit

Kaum eine Frucht lässt sich so vielseitig verwenden wie die Tomate: roh im Salat oder auf dem Brot, gekocht in Gemüseeintöpfen, Suppen oder Saucen, zu Fleisch und Fisch, mit Käse überbacken oder gefüllt. Pizza oder viele Nudelgerichte sind ohne Tomaten undenkbar. Mediterrane Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Salbei, Oregano sind ideale Begleiter der Tomate, allen voran natürlich Basilikum!
Vor der Weiterverarbeitung müssen alle grünen Teile der Tomate entfernt werden. Sie enthalten das Pflanzengift Solanin. Eine Ausnahme bilden hier Tomatensorten, die von Natur aus einer grünen Schale haben. 

Tomaten mit ihrer schwer verdaulichen Schale müssen öfter geschält werden. Einen großartigen Tipp habe ich bei BallesWorld unter Gebratene Paprika und Tomaten gefunden. Unter 2 der Notizen zum Rezept ist diese Art des Schälens beschrieben. Wenn wir schon einmal bei Rezepten sind, kann ich Euch noch eine meiner Lieblingsmarmeladen vorstellen: Tomatenmarmelade mit Orangen.

Noch ein Tipp: Durch die Zugabe von ein wenig Fett werden die in Tomaten enthaltenen Vitamine und Pflanzenstoffe besser vom Körper aufgenommen. Etwas Olivenöl zum Salat oder ein Klecks Sahne auf der Tomatensuppe sorgen also für mehr als nur den guten Geschmack!

Vielfalt

Neben den frischen Tomaten gibt es noch die beliebten Tomaten in der Dose oder dem Tetrapack. Es gibt aber noch eine Vielzahl von anderen Tomatenprodukten. Nachfolgend eine Handvoll davon kurz vorgestellt.

  • Tomatenmark ist eine konzentrierte (bis zu 40-fach) Würzpaste, die aus dem Fruchtfleisch geschälter und entkernter Tomaten gewonnen und durch Pasteurisieren haltbar gemacht wird. Sie gibt Saucen ein besonders intensives Aroma.
  • Dosentomaten sind enthäutete, im Ganzen konservierte Früchte. Meist werden dafür Flaschentomaten verwendet, weil sie festfleischig und säurearm sind.
  • Tomatensaucen gibt es in unzähligen Varianten. Die Basis besteht aus durch Kochen eingedickten Tomaten, die durch ein Sieb gestrichen und so von Kernen und Haut befreit werden. Weitere mögliche Würzzutaten sind Karotten, Sellerie, Zwiebeln, Knoblauch, Salz, Pfeffer, Essig, Zucker, Olivenöl, Kräuter.
  • Tomatenketchup ist eine Sauce aus Tomaten, Essig, Gewürzen und Zucker. Viele dieser besonders bei Kindern beliebten Produkte enthalten so viel zahnschädlichen Zucker wie Süßigkeiten. Zucker verursacht Karies und Ketchup sollte nur in Maßen genossen werden.
  • Tomatenpulpe besteht aus zerkleinerten Fruchtbestandteilen, ist von dickflüssiger Konsistenz und kann zu Suppen und Saucen verarbeitet werden.

Rezept

Zum Abschluss dieses Beitrages möchte ich Euch noch ein geniales Rezept vorstellen. Von der Optik und vom Geschmack großartig, vom Arbeitsaufwand einfach. Ein Rezept so richtig nach meinem Wunsch, äußerst einfach in der Zubereitung und mit einem Geschmack zum Niederknien.

Die Sorten der verwendeten Tomaten sind egal. Am besten man benutzt die Tomaten, die man mag oder die die wegmüssen. Da ich alle Tomaten in ihrer Vielfalt liebe habe ich auch verschiedene Sorten benutzt.

 Information zum Preis des Gerichtes

Bei der Zubereitung verwende ich, soweit es aktuell immer möglich ist Bio-Produkte.

Pro Portion kostet das Gericht circa: 2,32 €

Powerfrucht Tomate - Titel Rezept- BellsWelt

Gebackene Tomatenvielfalt mit Ziegenkäse

Tomatenvielfalt in Harmonie mit feinem Ziegenkäse, Knoblauch und frischen Kräutern. Großartiger Geschmack mit vielen gesunden Inhaltsstoffen. 
5 von 8 Bewertungen
Vorbereitung 15 Min.
Zubereitung 15 Min.
Arbeitszeit 30 Min.
Portionen 2
Kalorien für 1 Portion 519.6
Kosten/Portion 2,32 €

Zutaten
  

  • 1200 g Tomaten
  • 2 Zwiebeln (rot)
  • 80 g Ziegenfrischkäse
  • 2 Knolle Knoblauch
  • 2 EL Kräuter (frisch und gemischt)
  • 2 EL Olivenöl
  • ½ TL Salz
  • ½ TL Pfeffer (frisch gemahlen)
  • ½ TL Zucker

Anleitung
 

  • Den Backofen auf 200 °C Ober-und Unterhitze (180 °C Umluft) vorheizen.
  • Eine Auflaufform (30 x 20 cm) mit Backpapier auslegen.
  • Die Tomaten waschen, bei den Cherry Tomaten kann man die Rispen dran lassen. Aber die Rispen müssen mit abgewaschen werden.
  • Die größeren Tomaten halbieren und mit der Schnittfläche nach oben in die Auflaufform geben.
  • Die Zwiebeln schälen und achteln. Die Stücke zu den Tomaten in die Form geben.
  • Die Knoblauchknollen von der äußeren Haut befreien und einmal quer halbieren. Diese auch mit der Schnittfläche nach oben zu den Tomaten geben.
  • Die Kräuter waschen, verlesen grob hacken und über die Tomaten streunen. Man kann auch ganze Zweige zu den Tomaten geben.
  • Den Auflauf mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker (wegen der Säure der Tomaten) würzen.
  • Den Ziegenkäse teilen und auf den Tomaten verteilen.
  • Abschließend das Olivenöl über die Form träufeln und diese für 15 bis 20 min in den vorgeheizten Backofen geben.
  • Wenn der Käse etwas Farbe angenommen hat, die Form aus dem Ofen nehmen, anrichten und servieren. Ein schönes frisches Brot dazu und für mich ist die Welt in Ordnung.
Gericht Abendessen, Beilage, Hauptgericht
Land & Region Deutsch

Notizen

Warum verwende ich frische Kräuter: Sie sind gesund! Kräuter haben einen hohen Gehalt an Antioxidantien, dass macht sie so gesund. Gegen Pilze, Bakterien, Viren und multiresistenten Keime wirken einzelne Komponenten der ätherischen Öle. Farbstoffe schützen unsere Zellen und können das Risiko für Herz-Kreislauf- und Krebserkrankungen senken. Den genialen Geschmack vieler Kräuter gibt es kostenlos dazu!

Nährwertangaben

Calories: 519.6kcal | Carbohydrates: 48.2g | Protein: 17.6g | Fat: 24g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Besuchen Sie mich auf @bellsweltblog!

Powerfrucht Tomate: Fazit

Tomaten sind wahre Allrounder in der Küche. Sie sind saftig, süß, und stecken voller Antioxidantien, die bei der Bekämpfung verschiedener Krankheiten helfen können. Außerdem soll das in Tomaten vorkommende Lycopin die Herzgesundheit verbessern, bei der Krebsvorsorge eine schützende Wirkung erzielen und die Haut vor UV-Strahlen schützen. Alle diese gesundheitlichen Vorzüge gibt es mit einem wunderbaren Geschmack.

Weiterhin sind Tomaten ein idealer Begleiter für eine gesunde Ernährung und durch ihren fruchtigen Geschmack sehr vielseitig einsetzbar. Ob im Salat, auf dem Brot, in der Suppe oder im Ofen: Tomaten haben nur wenige Kalorien, wertvolle Nährstoffe und gehören somit zu den Schlankmacher-Lebensmitteln, die Sie ohne schlechtes Gewissen in Ihren Speiseplan integrieren können. 

Lasst uns täglich Tomaten genießen!

Powerfrucht Tomate - Ochsentomaten- BellsWelt
Ochsenherztomaten © BellsWelt

  1. https://www.helios-gesundheit.de/kliniken/berlin-buch/unser-angebot/unsere-fachbereiche/urologie/tomaten-schuetzen-die-prostata/
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16569044/
  3. https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2010/daz-24-2010/sonnen
  4. Der Glykämische Index veranschaulicht die blutzuckererhöhende Wirkung von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln in Prozent im Vergleich zur gleichen Menge reiner Glucose. Es wird dargelegt, wie lang und hoch der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr eines Lebensmittels ansteigt. Je geringer der glykämische Index (GI), desto weniger und langsamer steigt der Blutzuckerspiegel an.
  5. Freie Radikale sind „unersättliche Halunken“. Im Molekül haben sie einen Arm frei und mit diesem entreißen sie den körpereigenen Molekülen ein Elektron. Diesen Prozess nennt man Oxidation und diese kann langfristig zu Hautalterung, Rheuma, Demenz oder gar Krebs führen.
  6. Antioxidantien (Lycopin) bekämpfen die freien Radikalen (Oxidation), indem sie freiwillig ein Elektron abgeben und so diese Radikalen unschädlich machen.

Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affilate-Link. Das bedeutet, der Link führt sie zu einem meiner Partnerprogramme. Falls Sie aufgrund dieser Verlinkung dort etwas bestellen, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung (Werbung) eine kleine Provision. Dies hat für Sie absolut keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Sie unterstützen damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank 😉 

%d Bloggern gefällt das: