Schnittlauch – gesund und würzig - Schnittlauchblüte- BellsWelt

Schnittlauch – gesund und würzig

Schnittlauch gibt vielen Gerichten den letzten Pfiff. Er schmeckt wie eine Mischung aus Knoblauch und Zwiebeln, ist gesund und passt zu fast allen herzhaften Gerichten. Seine Inhaltsstoffe machen die Gewürz- und Heilpflanze gesund: Mineralstoffe, ätherische Öle und Vitamine wirken sich auf verschiedenste Weise positiv auf unseren Organismus aus. Erfahren Sie hier bei BellsWelt alles Wichtige über den Schnittlauch – gesund und würzig.

Herkunft

Schnittlauch, auch Binsenlauch, Brislauch, Jakobszwiebel, Graslauch oder Schnittling genannt, ist eine Pflanze aus der Gattung der Lauch Gewächse. Der Schnittlauch stammt aus Eurasien (Europa-Asien) und ist seit dem Mittelalter hier in Europa eine beliebte Kulturpflanze. Wild wächst er noch in Mazedonien, Serbien und Montenegro.

Schnittlauch – gesund und würzig - Nahaufnahme von Schnittlauch - BellsWelt
Nahaufnahme von Schnittlauch

Schnittlauch – gesund und würzig und seine Inhaltsstoffe

Aufgrund seines feinwürzigen Geschmacks ist der Schnittlauch bei unzähligen Speisen im Einsatz und das berühmte Pünktchen auf dem i.

Er wird in der Regel nicht in so großen Mengen verzehrt, dass seine gesunden Inhaltsstoffe direkt eine positive gesundheitliche Auswirkung hätten, aber seine stetige Nutzung bei vielen Gerichten auch in kleinen Mengen, macht ihn für eine gesunde Ernährung durchaus interessant. Denn so wird der Genuss, wenn auch meist unwissentlich, mit der Heilwirkung kombiniert, indem das Gewürz frisch auf das Gericht kommt. Alles getreu dem Motto: Auch Kleinvieh macht Mist. 

Der Schnittlauch besteht zu über 85 Prozent aus Wasser und sein Kaloriengehalt bei kleinen 28 kcal pro 100 Gramm.

Ballaststoffe

Im direkten Vergleich mit anderen Lauchgewächsen zeichnet sich der Schnittlauch durch seinen hohen Gehalt an Ballaststoffen aus. Wie wir alle wissen, regen Ballaststoffe unsere Darmtätigkeit an, wirken Verstopfungen entgegen und senken das Risiko an Darmkrebs zu erkranken. Ballaststoffe verhindern Heißhungergefühle und beugen somit auch dem Übergewicht vor.

Vitamine

Mit Vitaminen kann der Schnittlauch so richtig punkten. Mehr als 10 Vitamine in mehr als relevanten Mengen nennt das Gewürzkraut sein Eigen. Die Mengen sind im Verhältnis zu anderen Gewürzen großartig. Allein 10 Gramm Schnittlauch decken den Tagesbedarf an Vitamin K zu 100 Prozent ab. Und 10 Gramm kann man leicht bei einem Gericht einsetzen.

Vitamin K senkt das Osteoporose Risiko bei Frauen um 30 Prozent, wie eine Studie mit über 70000 Frauen gezeigt hat.

Aber auch andere wichtige Vitamine – Vitamin A, C, E und Folsäure sowie Vitamine der B-Gruppe sind reichlich vorhanden und stärken unter anderem das Immunsystem.

Mineralstoffe

Auch mit Mineralstoffen geizt der Schnittlauch nicht. Kalium, Calcium, Schwefel, Magnesium und andere sind auch in größeren Mengen in dem Heilkraut enthalten.

Schnittlauch – gesund und würzig - Gesunde Deko - BellsWelt
Gesunde Deko © BellsWelt

Schnittlauch – gesund und würzig in der Volksheilkunde

In der Volksheilkunde wird der Schnittlauch bei folgenden gesundheitlichen Problemen empfohlen:

  • Darm- und Magenleiden (Blähungen und Entzündungen)
  • Frühjahrsmüdigkeit
  • Gicht
  • Husten
  • Frühjahrsmüdigkeit

Dies sind viel Gründe das Heilkraut öfter zu verwenden.

Laut einer indischen Studie (Punjabi University) hat der Schnittlauch eine blutreinigende, harntreibende und schleimlösende Wirkung. Außerdem punktet das Gewürz mit antiendzündlichen und antioxidativen Eigenschaften und kann somit das Risiko für Bluthochdruck und Krebs senken (1).

Neben seinen Vitaminen und Mineralstoffen, kann der Schnittlauch noch mit weiteren Besonderheiten aufwarten. Dies sind seine schwefeligen Verbindungen, seine ätherischen Öle und seine sekundären Pflanzenstoffe.

Schnittlauch – gesund und würzig mit Schwefelverbindungen und Antioxidantien

Schwefelverbindungen im Schnittlauch, übrigens auch in den Zwiebeln und im Knoblauch, weisen eine Reihe von gesundheitlichen Effekten auf. So sollen sie den Blutdruck, den Blutzucker und den Cholesterinspiegel senken sowie Herzinfarkt, Schlaganfall und Arteriosklerose vorbeugen. Unsere Vorfahren haben schon gewusst, warum sie Lauchgewächse zur Stärkung, insbesondere der Herzgesundheit, eingesetzt haben. Die Arbeiter beim Pyramidenbau sollen mit Lauch bezahlt worden sein.

Argentinische Forscher haben Lauchgewächse allgemein untersucht und festgestellt, dass die Lauchgewächse starke antioxidative Eigenschaften haben und blutverdünnend wirken. Hierbei wies der Schnittlauch die stärkste antioxidative Wirkung auf.

Schnittlauch – gesund und würzig gegen Krebs

Eine indische Auswertung vieler Studien hat gezeigt, dass der regelmäßige Verzehr von Lauchgewächsen das Krebsrisiko senken kann.

Die schwefelhaltigen Verbindungen sind in erster Linie dafür verantwortlich, dass Lauchgewächse, auch Schnittlauch starke antioxidative Wirkungen haben. Des Weiteren stecken in Schnittlauch noch sekundäre Pflanzenstoffe, die ebenfalls der Krebsvorbeugung dienen können.

Schnittlauch – gesund und würzig in der Küche

Schnittlauch – gesund und würzig - Schnittlauch im Topf - BellsWelt
Schnittlauch im Topf

Einkauf

Schnittlauch sollte man frisch im Bund oder im Topf kaufen, denn getrocknet oder gefroren verliert er viel, viel an Geschmack und an Substanz.

Lagerung

Einen Bund Schnittlauch zum Frischhalten ins Wasser zustellen ist keine sinnvolle Methode, auch hier hält er nicht sehr lange. Er hält sich länger, wenn Sie ihn abspülen, trocken schütteln, in eine Plastiktüte oder -dose geben und ins Gemüsefach stellen.

Vorbereitung

Viel Arbeit macht der Schnittlauch nicht. Abspülen, trocken schütteln und in Röllchen schneiden, fertig. Die Halme lassen sich auch prima mit einer scharfen Schere in Röllchen schneiden.

Einfach über das Gericht streuen, wie unten zu sehen, fertig ist der gesunde Genuss.

Schnittlauch – gesund und würzig - Rühreier mit Schnittlauch - BellsWelt
Rührei mit Schnittlauch © BellsWelt

Zum Abschluss habe ich noch zwei sehr einfache Rezepte mit großartigem Geschmack für Euch:

Schnittlauch – gesund und würzig: Fazit

In frischer Form verwendet, enthält Schnittlauch gesunde Vitalstoffe in relevanten Mengen. Zum Beispiel Mineralstoffe wie Eisen und Magnesium die sich positiv auf die Zellenergie des Körpers auswirken.

Vitamine stärken das Immunsystem und schützen vor Osteoporose (Vitamin K).

Ballaststoffe regulieren die Darmtätigkeit und senken das Risiko von Darmkrebs.

Schwefelverbindungen im Schnittlauch, übrigens auch in den Zwiebeln und im Knoblauch, weisen eine Reihe von gesundheitlichen Effekten auf. So sollen sie den Blutdruck, den Blutzucker und den Cholesterinspiegel senken sowie Herzinfarkt, Schlaganfall und Arteriosklerose vorbeugen.

Die schwefelhaltigen Verbindungen sind in erster Linie dafür verantwortlich, dass Lauchgewächse, auch Schnittlauch starke antioxidative Wirkungen haben. Des Weiteren stecken in Schnittlauch noch sekundäre Pflanzenstoffe, die ebenfalls der Krebsvorbeugung dienen können.

Dem Schnittlauch wird auch eine blutreinigende, harntreibende und schleimlösende Wirkung nachgesagt. Außerdem punktet das Gewürz mit antiendzündlichen und antioxidativen Eigenschaften und können somit das Risiko für Bluthochdruck und Krebs senken.

Bleiben und werden Sie gesund!

Schnittlauch – gesund und würzig - Titel - BellsWelt
Schnittlauch im Handel

  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/28826254/