Orangen – stärken unser Immunsystem - Titel - BellsWelt
© BellsWelt

Orangen – stärken unser Immunsystem

Das Immunsystem ist lebenswichtig, überlebenswichtig. Es schützt den Körper vor Krankheitserregern, vor krankmachenden Zellveränderungen und vor Schadstoffen. Anders ausgedrückt ist es unser biologisches Abwehrsystem. Und die am häufigsten angebaute Zitrusfrucht der Welt – die Orange – stärkt dieses Immunsystem. Die Orange ist sehr gesund und liefert neben Vitamin C noch viele weitere Vitalstoffe und das bei einem süßen und erfrischenden Geschmack sowie einem himmlischen Duft. Erfahren Sie alles über Orangen und wie sie unser Immunsystem stärken.

Herkunft

Die Orange, auch Apfelsine genannt, gehört zur Gattung der Zitruspflanzen und stammt ursprünglich aus China oder Südostasien. Sie ist aus einer Kreuzung zwischen Mandarine und Pampelmuse entstanden. Im 15. Jahrhundert fand sie ihren Weg nach Europa. Im Jahr 2019 wurden weltweit rund 80 Millionen Tonnen produziert, wobei mittlerweile Brasilien der Weltmarktführer ist.

Sorten von Orangen 

Man unterteilt die Orangensorten grob in Bitterorangen und in Süßorangen ein. Diese Süßorangen werden unterteilt in

  • Blondorangen
  • Navelorangen
  • Blutorangen
Orangen – stärken unser Immunsystem - Grüne Orange - BellsWelt
Orangen vor dem Entgrünen © BellsWelt

Farbe und Qualität der Früchte

Lasst uns gleich zu Beginn ein etwas unschönes Thema abhandeln: Das Entgrünen.

In Gegenden mit tropischen Nächten bleiben die Früchte während der Reifung grün. Für viele Verbrauer ist grün gleich unreif und deshalb werden die Früchte entgrünt! Die Früchte werden Ethylen Gas ausgesetzt und dieses Gas zerstört das grüne Chlorophyll in der Schale (1). Wegen der besseren Vermarktung werden Qualitätseinbußen hingenommen (2). Die Entgrünung ist in der EU erlaubt (3). Weitere Bemerkungen hierzu spare ich mir.

Orangen – stärken unser Immunsystem

Im Reich der Mitte gibt es die Orange schon seit über 3000 Jahren und Millionen von Menschen erfreuen sich seit dieser Zeit an der Süße der Orange und an ihren gesunden Inhaltsstoffen. Das Orangen wahre Vitamin C Bomben sind, ist allgemein bekannt. Aber in der Frucht stecken noch viele Vitalstoffe, die zahlreichen Krankheiten vorbeugen können.

Nährwerte von Orangen

Ein Blick auf die Nährwerte lässt erkennen, welch gesunde Frucht die Orange ist.

Die Nährwerte von Orangen pro 100 Gramm:

Kalorien47 kcal
Eiweiß1 g
Fett0,2 g
Kohlenhydrate8,25 g
Ballaststoffe2,2 g

Orangen – stärken unser Immunsystem

Beginnen wir mit den vielen gesundheitlichen Vorteilen der Orange.

Orangen enthalten viele sekundäre Pflanzenstoffe, darunter sind auch die Polyphenole, die entzündungshemmend und antioxidativ wirken.

  • Polyphenole sind natürliche sekundäre Pflanzenstoffe wie Farbstoffe und Geschmacksstoffe und sollen die Pflanzen vor Fressfeinden schützen oder Insekten zur Bestäubung anlocken.
  • Freie Radikale sind „unersättliche Halunken“. Im Molekül haben sie einen Arm frei und mit diesem entreißen sie den körpereigenen Molekülen ein Elektron. Diesen Prozess nennt man Oxidation und diese kann langfristig zu Hautalterung, Rheuma, Demenz oder gar Krebs führen.
  • Antioxidantien bekämpfen die Oxidation, indem sie freiwillig ein Elektron abgeben und so die freien Radikalen unschädlich machen.

Außerdem stärken die Orangen das Immunsystem (Vitamin C), sodass Viren und Bakterien vom Organismus besser abgewehrt werden können.

Orangen – stärken unser Immunsystem - Bio Orangen im Handel - BellsWelt
Bio Orangen im Handel © BellsWelt

Orangen können Arteriosklerose verhindern

Die Arteriosklerose, Arterienverkalkung, ist eine Erkrankung der Schlagadern im Körper. Diese Blutgefäße führen das Blut vom Herzen weg. Im Blutkreislauf transportieren sie sauerstoffreiches Blut vom Herzen zu den Organen, Gewebe und Muskeln. Bei einer Arteriosklerose entstehen in den Arterien Ablagerungen aus Fett und Kalk, die sogenannten Plaques

Herzinfarkte oder Schlaganfälle können die Folge sein. Da schon oben angesprochene Vitamin C kann diese Entwicklung aufhalten, indem es oxidativen Stress – siehe die Erläuterungen oben zu freie Radikale und Antioxidantien – als einen erheblichen Risikofaktor für Arterienverkalkung verringert.

Orangen stärken Knochen und Zähne

Orangen weisen einen relevanten Magnesiumgehalt auf. Magnesium ist unter anderem entscheidend für die Dichte von Knochen und Zähnen. Untersuchungen zeigen, dass Magnesium genauso wichtig, wie Calcium für unsere Knochen ist.

Orangen und Bluthochdruck

Kalium ist für unseren Körper ein sehr wichtiges Mineral. Unter anderem kann es den Blutdruck senken. Orangen sind mit 300 Milligramm Kalium pro Frucht eine gute Kaliumquelle. Wer also an Bluthochdruck leidet sollte öfter mal zur Orange greifen.

Orangen helfen bei Magen-und Darm-Problemen

Flavonoide zählen zu den oben angesprochenen sekundären Pflanzenstoffen mit hohem gesundheitlichem Potential.

  • Flavonoide gehören zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe. Sie sind für die Farbgebung der Pflanzen verantwortlich und schützen sie vor schädlichen Umwelteinflüssen.
  • Die meisten Flavonoide haben eine gelbliche Färbung. Hierher rührt auch ihre Namensgebung, denn der Name wurde vom lateinischen Begriff flavus = gelb abgeleitet. Inzwischen sind bis zu 6.500 Verbindungen bekannt, die man abhängig von ihrer Grundstruktur in verschiedene Gruppen eingeteilt hat.

Diese Flavonoide haben eine regulierende Wirkung auf unser Verdauungssystem.

Orangen können Krebs bekämpfen

Die sekundären Pflanzenstoffe in den Orangen, zu denen auch Bitterstoffe gehören, weisen in Studien daraufhin, dass sie das Wachstum von Krebszellen hemmen können.

Orangen und Covid-19

Das Flavonoid Hesperidin hat eine entzündungshemmende uns schmerzstillende Wirkung. Laut einer italienischen Studie (Reagenzglas) an der University of Verona Medical School könnte Hesperidin bei der Vorbeugung von Covid-19 eine wichtige Rolle spielen, da es an die Schlüsselproteine ​​des Coronavirus bindet und das Virus somit zu hemmen vermag (4).

Orangen machen gute Laune

B-Vitamine sind in der beliebten Zitrusfrucht auch ausreichend enthalten. Diese helfen unter anderem dem Gehirn das Glückshormon Serotonin herzustellen. Es sorgt für Gelassen- und Zufriedenheit und dämpft gleichzeitig Angst und Kummer.  

Orangen – stärken unser Immunsystem - Apfelsinen - BellsWelt
Apfelsinen © BellsWelt

Orangen – stärken unser Immunsystem: Fazit

Auch heute noch spielt die Orange in der traditionellen Medizin eine große Rolle. Die wunderbare Zitrusfrucht wird weltweit nicht nur als großartige Vitamin C Quelle und zur Stärkung des Immunsystems eingesetzt, sondern auch die der Behandlung von Krankheiten, wie zum Beispiel:

  • Magen-Darm-Problemen
  • Bronchitis, Husten und Erkältungen
  • Tuberkulose
  • Fettleibigkeit
  • Herzleiden
  • Bluthochdruck
  • Angstzuständen, Depressionen und Stress

Zahlreiche Untersuchungen weltweit zeigen das Orangen beispielsweise gegen Bakterien, Viren und Parasiten wirken, einen antioxidativen Effekt haben, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und Krebs vorbeugen, Übergewicht entgegenwirken und die psychische Gesundheit fördern. Und für als das, zeichnen die unzähligen sekundären Pflanzenstoffe in der Orange verantwortlich. Lasst und Apfelsinen essen!

Zum Abschluss habe ich noch ein paar großartige Rezepte für Euch, die die Vielfältigkeit der Orange in der Küche anreißen:

Bleiben und werden Sie gesund!


Orangen – stärken unser Immunsystem - Orangen - BellsWelt
© BellsWelt
%d Bloggern gefällt das: