Heidelbeeren - eine gesunde Verführung - Titel - BellsWelt

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung, dank ihres bezaubernden Aromas und ihres großartigen Geschmackes. Ihre Hilfe bei vielen gesundheitlichen Problemen, wie zum Beispiel bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Entzündungen und Verdauungsproblemen gibt es kostenlos dazu. Erfahren Sie hier alles Wichtige über das Superfood Heidelbeere.

Wie schmecken Heidelbeeren

Die köstlichen Waldfrüchte – auch als Waldbeere, Blaubeere, Mollbeere oder Schwarzbeere genannt – sind aufgrund ihres süß-säuerlichen und aromatisch-beerigen Geschmacks eine wahre Verführung, ein Gaumenschmaus.

Heidelbeeren die großartige Waldfrucht

Die Heidelbeere gehört wie die Preiselbeere und die Moosbeere zur Familie der Heidekrautgewächse. Sie alle lieben nährstoffarme sowie saure Böden und lassen sich besonders gern an Waldlichtungen, in Moor- und Heidelandschaften blicken. Selbst im Gebirge fühlen sich die Zwergsträucher wohl.

Heidelbeeren - eine gesunde Verführung - Heidelbeeren für den Verzehr- BellsWelt
Blaubeeren für den Verzehr ©BellsWelt

Was sind Kulturheidelbeeren

Da Heidelbeeren schon immer sehr beliebt waren, hat es zahllose zunächst vergebliche Versuche gegeben, diese zu züchten. Die Pflanze ist sehr anspruchsvoll, was die Bodenqualität und den Standort angeht, so dass es erst amerikanischen Pflanzenzüchtern zu Beginn des 20. Jahrhunderts geglückt ist, Heidelbeeren zu kultivieren.

Bald darauf wurden auch in Europa die ersten Kulturheidelbeeren angebaut. Doch anders als oft angenommen wird, stammen bis heute alle Sorten nicht von unseren europäischen Wildheidelbeeren, sondern von der Amerikanischen Kulturheidelbeere ab.

Wilde Heidelbeeren – Kulturheidelbeeren: Unterschiede

Kulturheidelbeeren sind größer als ihre wilden europäischen Verwandten. Sie haben auch kein blaues, sondern ein weißes Fruchtfleisch. Die „Wilden“ färben Zunge und Zähne wunderbar blau und mal ehrlich, wer hat sich nicht schon köstlich amüsiert, wenn Kinder mit einem blau geschminkten Gesicht und strahlenden Augen diese kleinen Köstlichkeiten genascht haben.

Einen weiteren Unterschied gibt es aber noch: Kulturheidelbeeren sind süßer und weit weniger aromatisch.

Heidelbeeren - eine gesunde Verführung - Drei Heidelbeeren - BellsWelt
Blaubeeren ©BellsWelt

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung und ihre Nährstoffe

In Hinblick auf die Makronährstoffe unterscheiden sich die Wild- und die Kulturform nur geringfügig voneinander. Sie bestehen beide zu rund 85 Prozent aus Wasser, sind arm an Eiweiß und reich an Kohlenhydraten. In 100 Gramm rohen Heidelbeeren stecken etwa:

  1. Wasser 85 g
  2. Kohlenhydrate 7 g
  3. Ballaststoffe 5 g
  4. Eiweiß 1 g
  5. Fett 1 g

Und das Ganze wird gekrönt von rund 40 kcal je 100 Gramm und je nach Sorte, alle Abnehmwilligen wird es freuen.

Hinzu kommen noch reichlich Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, die wir später noch behandeln.

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung und unser Immunsystem

Unser Immunsystem wird gestärkt durch den hohen Gehalt an den Vitaminen C und E sowie den enthaltenen Flavonoiden (1), wie die Anthocyane (2), stören die Ausbreitung von Bakterien und Viren, sodass eine Schwächung des Immunsystems verhindert wird.

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung und das Bauchfett

Bauchfett, keiner mag es, viele haben es. Was tun? Heidelbeeren essen. Sekundäre Pflanzenstoffe (3), von denen die Heidelbeeren reichlich haben, sollen die Bildung von neuen Fettzellen reduzieren.

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung steigern die Leistung

Das Spurenelement Eisen liegt zwar nur in mittelmäßigen Mengen in den Heidelbeeren vor, doch in Kombination mit dem hohen Vitamin C Gehalt wird der Mineralstoff besser vom Körper aufgenommen. Dadurch werden die Blutbildung und der Sauerstofftransport zu den einzelnen Zellen gefördert. Man fühlt sich weniger müde und abgespannt und das Muskelgewebe profitiert ebenfalls davon.

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung und unsere Darmflora

Der hohe Ballaststoffgehalt (4) wirkt sich positiv auf die Darmgesundheit aus. Darüber hinaus wirken die Gerbstoffe- vor allem in getrockneten Heidelbeeren*)- gegen Durchfall. Frische Heidelbeeren hingegen regen die Verdauung an. Studien (5) belegten, dass der regelmäßige Genuss von Blaubeersaft eine gesunde Darmflora fördert.

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung und unser Herz

Bei einer Studie (6) mit Diabetikern führte der tägliche Verzehr *)von Heidelbeeren zu einem Rückgang des schlechten LDL-Cholesterins sowie der Triglyceride und zu einem Anstieg des guten HDL-Cholesterins. Demzufolge können Arterienverkalkung und Diabetes vorgebeugt werden und Herzkrankheiten treten seltener auf. Die Gefäßfunktionen verbesserten sich durch den Genuss von Heidelbeeren und dadurch wurde das Herz entlastet.


Heidelbeeren – eine gesunde Verführung und Antioxidantien.

Antioxidantien (7), die Schutzengel des Körpers, sind in den wunderbaren Beeren in großen Mengen vertreten. Im Vergleich mit anderen Obstsorten weisen Heidelbeeren das mit Abstand höchste antioxidative Potential auf, der Wert soll um das Fünffache höher sein als bei meinen geliebten Himbeeren. Auch der Bluthochdruck verbessert sich aufgrund des hohen Gehaltes antioxidativer Inhaltsstoffe. Lasst uns Heidelbeeren und Himbeeren essen!

Heidelbeeren - eine gesunde Verführung - Waldbeeren - BellsWelt
Waldbeeren ©BellsWelt

Kann man mit Heidelbeeren abnehmen?

Einfach ausgedrückt: Ja.

Wir alle kennen eine Schwarzwälder Kirschtorte. Dick und lecker. Stellt Euch bitte vor, man ersetzt die Kirschen durch Heidelbeeren. Jetzt hat man zwar keine Kirschtorte mehr, aber an den Kalorien hat sich nur unwesentlich etwas geändert. In diese Form gebracht, kann man mit Heidelbeeren nicht abnehmen.

Wie schon erwähnt, sind Heidelbeeren sehr kalorienarm und können ruhigen Gewissens genossen werden. Dank der hohen Ballaststoffdichte halten sie lange satt. Zudem besitzen sie einen niedrigen glykämischen Index (8), sodass sie den Blutzuckerspiegel kaum beeinflussen.

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung in der Küche

Im Folgenden möchte ich noch einige Sätze über die Verwendung von Waldbeeren in der Küche verlieren.

Saison

Die Hauptsaison für heimische Blaubeeren geht von Juli bis September. Das restliche Jahr werden sie mittlerweile aus südamerikanischen Ländern oder Kanada importiert.

Einkauf

Die kleinen Blaubeeren sind sehr druckempfindlich, werden schnell bitter im Geschmack und schimmeln. Seht Euch daher beim Einkauf die Heidelbeeren in der Schale genau an. Sie sollten prall, noch nicht schrumpelig sein und eine leicht pelzige Schicht haben.
 

Heidelbeeren selbst pflücken?

In ganz Deutschland gibt es Plantagen, auf denen man die heimische Beere in den Saisonmonaten Juli bis September direkt vom Strauch pflücken kannst. Der Preis berechnet sich nach der gepflückten Menge. Leider gibt es diese Plantagen nicht so häufig wie die Erdbeerplantagen.

Alternativ kannst man auch wilde Heidelbeeren sammeln. Sie wachsen hauptsächlich an Berghängen oder in höheren Lagen. Aber aufgepasst: Blaubeeren kann man leicht mit Rauschbeeren verwechseln, nach deren Verzehr Vergiftungserscheinungen auftreten können.

Das wichtigste Unterscheidungsmerkmal ist das Fruchtfleisch: bei wilden Blaubeeren ist es blau, bei Rauschbeeren hingegen eher weißlich.
 

Aufbewahrung

Kühl gelagert halten sich Heidelbeeren bis zu zehn Tage, bei Raumtemperatur etwas weniger– vier bis fünf Tage. Zudem lassen sich die blauen Beeren sehr gut einfrieren.

Heidelbeeren lassen sich auch sehr gut trocknen. Dazu auf einem Blech verteilen und an einem warmen Ort trocknen lassen. Sehr einfach funktioniert dies in einem Dörrautomaten*).

Zubereitung

Heidelbeeren sind sehr vielfältig einsetzbar. In diesem Zusammenhang fällt mir der traumhafte Beeren Shake ein, so lecker und ein wahrer Eye Catcher.

Vor der Zubereitung Heidelbeeren verlesen. Das bedeutet, die nicht mehr frischen Beeren auszusortieren. Danach waschen und mit Küchenpapier gut trocken tupfen.

Sollten sie die Früchte für einen Kuchen verwenden, ist es manchmal empfehlenswert, die Heidelbeeren vorab in etwas Stärke zu wälzen, sodass sie beim Backen nicht so viel Saft verlieren. In diesem Zusammenhang habe ich noch ein ungewöhnliches und genial leckeres Kuchenrezept für Euch: Süßer Nudelkuchen von BallesWorld.

Heidelbeeren - eine gesunde Verführung - Heidelbeeren zum Naschen - BellsWelt
Zum Naschen ©BellsWelt

Heidelbeeren – eine gesunde Verführung: Fazit

Sie gehören zum Besten, was der Obststand zu bieten hat: Heidelbeeren schmecken nicht nur richtig lecker, sie stecken auch voller wertvoller Inhaltsstoffe.

Heidelbeeren fördern eine gesunde Darmflora und im akuten Fall wirken sie gegen Durchfall.

Waldbeeren stärken das Immunsystem durch reichlich enthaltene Vitamine C und E sowie Flavonoide.

Blaubeeren reduzieren das Bauchfett, indem sie die Bildung neuer Fettzellen erschweren.

Moosbeeren steigern die Leistung durch Vitamine und Mineralstoffe.

Schwarzbeeren stärken das Herz durch die Senkung des LDL-Cholesterins, beugen Arterienverkalkung und Diabetes vor und fördern somit die Herzgesundheit.

Heidelbeeren sind voller Antioxidantien! Sie haben das mit Abstand höchste Potential an Antioxidantien. Dadurch verbessert sich nicht nur unser Hautbild, sondern auch der Blutdruck.

Lasst uns Heidelbeeren genießen!

Heidelbeeren - eine gesunde Verführung - Heidelbeere - BellsWelt
Blaubeere ©BellsWelt

Erläuterungen

  1. Flavonoide gehören zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe. Sie sind für die Farbgebung der Pflanzen verantwortlich und schützen sie vor schädlichen Umwelteinflüssen. Die meisten Flavonoide haben eine gelbliche Färbung. Hierher rührt auch ihre Namensgebung, denn der Name wurde vom lateinischen Begriff flavus = gelb abgeleitet. Inzwischen sind bis zu 6.500 Verbindungen bekannt, die man abhängig von ihrer Grundstruktur in verschiedene Gruppen eingeteilt hat.
  2. Anthocyane, den Flavonoiden zugehörig, bringen viele gesunde Wirkungen, die potenten Antioxidantien wirken beispielsweise antiviral, entzündungshemmend und gegen Krebs. Wenn man regelmäßig Anthocyane aufnimmt, dann bringen diese Substanzen unserem Körper viele positive Wirkungen. Als starke Antioxidantien Anthocyane unterstützen sie den Körper beispielsweise dabei, das Gesamtcholesterin zu senken, zudem sollen sie antibakteriell, antiviral und entzündungshemmend sowie sogar gegen Krebswirken.
  3. Sekundäre Pflanzenstoffe sind Bestandteil unserer täglichen Ernährung. Sie sind in Gemüse, Obst, Kartoffeln, Hülsenfrüchten, Nüssen sowie Vollkornprodukten enthalten und geben den pflanzlichen Lebensmitteln ihre Farbe. Sie dienen den Pflanzen als Abwehrstoffe gegen Fressfeinde oder mikrobiellen Angriff und wirken darüber hinaus als Wachstumsregulatoren.
  4. Ballaststoffe sind weitgehend unverdauliche Nahrungsbestandteile, meist Kohlenhydrate, die vorwiegend in pflanzlichen Lebensmitteln vorkommen. Sie finden sich vor allem in Getreide, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten sowie in geringen Mengen auch in Milch.
  5. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/22060186/
  6. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/25833778/
  7. Antioxidantien bekämpfen die Oxidation, indem sie freiwillig ein Elektron abgeben und so die freien Radikalen unschädlich machen.
  8. Der Glykämische Index veranschaulicht die blutzuckererhöhende Wirkung von kohlenhydrathaltigen Lebensmitteln in Prozent im Vergleich zur gleichen Menge reiner Glucose. Es wird dargelegt, wie lang und hoch der Blutzuckerspiegel nach dem Verzehr eines Lebensmittels ansteigt. Je geringer der glykämische Index (GI), desto weniger und langsamer steigt der Blutzuckerspiegel an.

Heidelbeeren - eine gesunde Verführung - Blaubeeren- BellsWelt
Moosbeeren ©BellsWelt

Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affilate-Link. Das bedeutet, der Link führt sie zu einem meiner Partnerprogramme. Falls Sie aufgrund dieser Verlinkung dort etwas bestellen, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung (Werbung) eine kleine Provision. Dies hat für Sie absolut keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Sie unterstützen damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank 😉 

%d Bloggern gefällt das: