Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung - Titel - BellsWelt

Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung

Man kann es nicht glauben, dass in so kleinen Früchten so viel Gesundheit stecken kann. Ob weiß, rot oder schwarz: Johannisbeeren schmecken großartig. Und so ganz nebenbei liefern sie große Mengen an Vitamin C und unterstützen dadurch unser Immunsystem. Alles Wichtige über die kleinen Powerbeeren erfahren Sie hier bei Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung.

Herkunft

Die Johannisbeeren, auch Ribiseln, Ribes, Träuble oder Trübeli genannt, gehören botanisch zu den Stachelbeergewächsen. Weltweit umfasst die Gattung circa 140 bis 160 Arten. Die gemäßigten Gebiete der Nordhalbkugel sind das Verbreitungsgebiet der gesunden Beeren.

Der Name „Johannisbeere“ leitet sich auch hier vom Johannistag, dem 24.Juni ab. Zu diesem Datum werden nicht nur die ersten Sorten reif, sondern auch das Johanniskraut kann geerntet werden.  

Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung - Rote Johannisbeeren- BellsWelt
Rote Johannisbeeren

Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung

Die Johannisbeeren sind das beste Beispiel für ausgesprochen gesunde Gaumenfreuden. Die kleinen Beeren sind wahre Powerbeeren. Die roten und die weißen Früchte bringen schon ordentliche Mengen an Vitamin C; Kalium, Eisen und Ballaststoffen mit sich. Das wird aber noch durch die schwarze Johannisbeere mit ihrem sehr hohen Gehalt an Vitamin C getoppt. Betrachten wir jetzt einmal die Inhaltsstoffe etwas genauer.

Johannisbeeren und ihr Vitamin C-Gehalt

Die schwarzen Johannisbeeren gehören zu den Spitzenreitern der Lebensmittel mit dem höchsten Vitamin C-Gehalt. Mit satten 177 Milligramm pro 100 Gramm Beeren übertrumpfen sie sogar die Zitronen um das Dreifache und leisten damit einen nicht unerheblichen Beitrag für unsere Gesundheit.

Bei den weißen und roten Johannisbeeren sieht es beim Vitamin C-Gehalt nicht so gut aus, denn dieser liegt bei ungefähr einem Fünftel gegenüber den schwarzen Johannisbeeren. Trotzdem sind diese Werte auch nicht zu vernachlässigen. Denn das wasserlösliche Vitamin schützt mit seiner antioxidativen Wirkung unsere Zellen vor freien Radikalen und damit wäre mein Lieblingsthema, die Antioxidantien, auch abgehandelt.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE) empfiehlt eine tägliche Zufuhr von 95 Milligramm bei Frauen und 110 Milligramm bei Männern (1). Spielend erfüllen die schwarzen Johannisbeeren diese Empfehlung, bei den weißen und roten sollte man etwas mehr zugreifen, aber bei diesem Johannisbeeren Trio Dessert dürfte dies kein Problem sein.

Des Weiteren verbessert Vitamin C die Eisenaufnahme aus dem Darm ins Blut und das Risiko einer Anämie (Blutarmut) wird gesenkt. Es lohnt sich daher, insbesondere auch für Frauen während der Menstruation, bei Johannisbeeren kräftig zuzugreifen (2). Man sollte aus diesem Grunde allein überlegen, ob man Johannisbeeren nicht bevorraten sollte. Einfrieren ist eine gute vitaminschonende Methode.

Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung - Schwarze Johannisbeeren - BellsWelt
Schwarze Johannisbeeren

Johannisbeeren und ihre Mineralstoffe

Gerade haben wir festgestellt, dass sich Vitamin C und Eisen wunderbar ergänzen und, welch ein Wunder, Eisen ist auch reichlich vorhanden. Dieses essenzielle Spurenelement ist in den schwarzen Johannisbeeren in einer etwas größeren Menge enthalten und alle Sorten leisten einen guten Beitrag zur Erreichung der Tagesmenge an Eisen (3). Das Spurenelement ist elementar für die Bildung des roten Blutfarbstoffs Hämoglobin sowie für den Transport von Sauerstoff. Ein weiterer Punkt also der Johannisbeeren gesund macht.

Das ist aber noch nicht alles an Mineralstoffen. Auch Kalium ist in Johannisbeeren reichlich vorhanden. Die Beeren können optimal zur Bedarfsdeckung an Kalium beitragen (4). Denn Kalium spielt eine wichtige Rolle im Säure-Basen-Haushalt unseres Körpers und für und in unseren Zellen.

Wenn man jetzt noch berücksichtigt, dass Johannisbeeren auch reichlich Ballaststoffe liefern und somit auch lange satt machen – bei schlappen circa 40 Kalorien – können die Früchtchen nur gesund sein. Die unverdaulichen Pflanzenfasern sorgen nicht nur für schnelle, langanhaltende Sättigung und helfen so, das Gewicht zu regulieren. Sie senken auch den Cholesterin– und Blutzuckerspiegel und fördern eine funktionierende Verdauung.

Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung - Weiße Johannisbeeren - BellsWelt
Weiße Johannisbeeren

Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung

Befassen wir uns jetzt einmal mit der Bekämpfung akuter und chronischer Erkrankungen.

Durch die Aufnahme von Vitamin C wird unter anderem auch unser Immunsystem gestärkt. Die antioxidative Wirkung des Vitamines verhindert das Eindringen von freien Radikalen in unsere Zellen und verhindert so das Absterben von Zellen (5).

Die positiven Wirkungen von Vitamin C bei akuten Erkrankungen der Atemwege und bei Erkältungen ist allgemein bekannt. Außerdem kann die Häufigkeit von Erkrankungen in Entwicklungsländern wie Lungenentzündung, Malaria oder Durchfall durch Vitamin C reduziert sowie das Krankheitsbild verbessert werden (6).

Bei den chronischen Erkrankungen sieht es etwas anders aus. Hier lautet das Stichwort Anthocyane. Anthocyane sind sekundäre Pflanzenstoffe, sog. Bioflavonoide, die in blauen, violetten oder roten Gemüsearten und Früchten vorkommen. Anthocyane wirken antioxidativ gegen freie Radikale. Sie sollen die Abwehrkräfte gegen Entzündungen sowie gegen Krankheitserreger unterstützen. Diese Eigenschaften wiederum haben einen präventiven Einfluss auf die Entstehung von chronischen Erkrankungen wie beispielsweise Krebs oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen (7). Viele gute Gründe Johannisbeeren zu genießen.

Aber das ist immer noch nicht alles.

Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung und die Schönheit

Kollagen ist das häufigste Eiweiß (Protein) im menschlichen Körper. 30% unserer Proteine sind Kollagen. Es ist ein Strukturprotein, das vielen Körperteilen ihre Festigkeit gibt. Unterschiedliche Formen von Kollagen gibt es nicht nur in der Haut, sondern auch in unseren Knochen, den Knorpeln und den Zähnen. Sie fragen sich jetzt sicher, was haben Johannisbeeren mit Kollagen zutun. Ganz einfach, es wurde festgestellt, dass nach dem regelmäßigen Verzehr von Johannisbeeren in bestimmten Bereichen der Haut der Kollagenspiegel ansteigt, das heißt die Haut wird gestrafft (8).

Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung - Rote Johannisbeeren - BellsWelt
Johannisbeeren

Johannisbeeren – kleine Beeren mit großer Wirkung: Fazit

Die Johannisbeeren enthalten zahlreiche wertvolle Vitalstoffe wie zum Beispiel Eisen, Kalium und Ballaststoffe. Zudem enthalten sie, insbesondere die schwarzen Beeren, eine große Menge Vitamin C.

Schwarze Johannisbeeren enthalten unter anderem den sekundären Pflanzenstoff Anthocyan und somit können sie das Risiko chronischer Erkrankungen wie Krebs reduzieren.

Johannisbeeren, die schwarzen vorneweg, besitzen viele gesunde und wichtige Inhaltsstoffe, die unsere Gesundheit fördern. Lasst sie euch schmecken, zum Beispiel mit dem Johannisbeeren Smoothie mit Honig.

Bleiben oder werden Sie gesund!


  1. https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/vitamin-c/
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/18469253/
  3. https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/eisen/
  4. https://www.dge.de/wissenschaft/referenzwerte/kalium/
  5. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/29099763/
  6. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/16373990/
  7. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5691706/
  8. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5946280/
%d Bloggern gefällt das: