Zitronen – sauer macht lustig und gesund - Titel - BellsWelt
© BellsWelt

Zitronen – sauer macht lustig und gesund

Zitronen – sauer macht lustig. Diesen Spruch kennt wohl jeder, er ist ja auch richtig. Ich ergänze ihn noch um die Aussage „und gesund“. Die Zitrone, oder Zitronenwasser, hemmt Entzündungen, fördert die Verdauung und hilft beim Abnehmen. Erfahren sie viele Gründe, warum die Zitrone gesund ist, das Immunsystem stärkt und somit die Aussage „Zitronen – sauer macht lustig und gesund“ richtig ist.

Herkunft

Die Zitrone oder Limone ist die Frucht des Zitronenbaumes und gehört zur Gattung der Zitruspflanzen. Ihr Ursprung liegt wahrscheinlich im Norden Indiens. Erste Nachweise stammen ungefähr aus den Zeit 1000 nach Christus aus dem Mittelmeerraum und China. In der zweiten Hälfte des 16.Jahrhunderts wurde die Zitrone auch in Deutschland nachgewiesen.

Die Vitaminmangelkrankheit Skorbut trat sehr häufig bei Seeleuten während monatelanger Seereisen auf. Man kannte damals noch keine Vitamine, aber man beobachtete das diese Seeleute nach dem Verzehr von Zitrusfrüchten wieder gesund wurden. Damals führte man dies auf die enthaltene Säure zurück. 

Zitronen – sauer macht lustig und gesund - Zitronen im Verkauf - BellsWelt
Zitronen im Verkauf © BellsWelt

Zitronen – sauer macht lustig und gesund

Befassen wir uns im Folgenden mit den gesundheitlichen Vorzügen der Zitronen. Alle gemachten Aussagen treffen auch auf das Zitronenwasser zu. Unten finden Sie auch ein Rezept für Zitronenwasser mit Honig. Ein Rezept für einen Energie Booster.

Die Zitrone und unser Immunsystem

Warum das Immunsystem, unser biologisches Abwehrsystem, für uns überlebenswichtig ist, habe ich in meinem Beitrag 13 Helfer für ein starkes Immunsystem schon dargelegt. Die Zitrone reiht sich in die Liste der Helfer ohne Probleme ein, denn sie enthält sehr viel Vitamin C und stärkt somit das Immunsystem.

Durch viele Studien ist nachgewiesen, dass Vitamin C die Eisenaufnahme des Körpers verbessert und damit auch das Immunsystem stärkt. Vitamin C wirkt außerdem noch antioxidativ und bindet dadurch freie Radikale. Dies führt auch zu einem starken Immunsystem.

Ein kleines Handicap hat Vitamin C leider auch: Der Körper kann es nicht selbst herstellen und daher ist es lebenswichtig, es über die Nahrung dem Körper zur Verfügung zu stellen. Die Zitrone ist ein großartiger Lieferant für das Vitamin C. Der regelmäßige Genuss von Zitronen oder von Zitronenwasser kann also nicht verkehrt sein.

Das ist aber immer noch nicht alles. Zitronen, Zitronensaft und auch das Zitronenwasser haben antibakterielle und entzündungshemmende Wirkungen. Das heißt zusätzlich, dass durch das regelmäßige Trinken von Zitronenwasser Erkältungen vorgebeugt wird. Wer schon erkrankt ist, erfährt Linderung durch die antibakterielle Wirkung auf den Hals.

Zitrone und unsere Verdauung

Die Säuren in den Zitronen können bei Blähungen, Völlegefühl und Durchfall für eine Besserung sorgen. Die Gallenproduktion wird angeregt und dadurch die Fettverbrennung gesteigert. Außerdem regt die Zitronensäure die Peristaltik – die Darmbewegung – an. In der Zitrone enthaltene Enzyme und Pektin regen ebenfalls die Verdauung an. Drei gute Gründe Zitronen zu genießen, idealerweise macht man dies mit Zitronenwasser.

Zitronen – sauer macht lustig und gesund - Zitronenscheiben - BellsWelt
Zitronenscheiben © BellsWelt

Zitrone und die Gelenke

Bestimmt kennt jeder von uns jemanden der an Gicht oder Nierensteinen leidet und daher wissen wir auch welche Schmerzen diese Personen erleiden müssen. Das in der Zitrone in großen Mengen enthalten Citrat ist für eine normale Harntätigkeit unerlässlich. Citrat hilft die Harnsäurekristalle aufzulösen die Nierensteine bilden und sich außerdem in den Gelenken absetzen. Das heißt, durch das Trinken von Zitronenwasser schützt man die Gelenke vor Harnsäurekristalleinlagerungen und die Nieren vor Nierensteinen. Das Zitronenwasser löst die Kristalle auf, bevor sie in die Gelenke oder die Nieren gelangen können.

Die Zitrone entsäuert

Die gesunde Zitrone ist sauer, jedoch gehört sie zu den alkalischen Lebensmitteln. Was sich im ersten Moment wie ein Widerspruch anhört, liegt daran, dass der Saft der Zitrone sauer schmeckt, aber ins Blut gelangen die basisch wirkenden Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium. Kalium unterstützt unter anderem unser Herz und die Muskeln. Magnesium stärkt ebenfalls das Herz und Nerven- und Muskelzellen. Weiterhin unterstützt dieser Mineralstoff den Aufbau von Knochen und Zähnen.

Zitrone – unser „Sonnenschein“

Einige Studien haben belegt, dass schon der Duft von Zitronen stimmungsaufhellend wirkt und die körpereigene Energie ankurbelt. In der Aromatherapie wird Zitronenaroma häufig eingesetzt. Wie eingangs erwähnt, macht sauer lustig und gute Laune wirkt sich bekanntlich positiv auf unsere Energie und Motivation aus. Letztendlich stärkt man dadurch indirekt auch das Immunsystem.

Zitronen – sauer macht lustig und gesund - Zitronen auf Procida- BellsWelt
Zitronen auf Procida © BellsWelt

Zitrone entgiftet

Die harntreibende Wirkung der Zitrone sorgt dafür, dass man vermehrt Giftstoffe durch den Urin ausscheidet. So wird der Körper entgiftet, die Organe entlastet und automatisch unser Wohlbefinden verbessert. Dadurch verbessert sich auch unser Gemütszustand – siehe oben-.

Die Zitrone bringt frischen Atem

Zitronen wirken antibakteriell, das heißt sie haben eine reinigende Wirkung. Vor allem als Zitronenwasser können sich diese Eigenschaften im Rachenraum voll entfalten. Durch die Beseitigung überschüssiger Bakterien im Mund wirkt das Wasser direkt gegen Mundgeruch.

Wer einen gereizten Rachen hat oder empfindlich auf Säure reagiert sollte aber nicht zu viel auf einmal zu sich nehmen.

Flüssigkeitsversorgung durch die Zitrone

Wer regelmäßig Zitronenwasser trinkt, versorgt den Organismus mit lebenswichtiger Flüssigkeit. Meist mit zusätzlicher Flüssigkeit, denn Zitronenwasser schmeckt den meisten Menschen besser als langweiliges Wasser und dadurch wird automatisch mehr getrunken. Das Zitronenwasser versorgt den Körper zusätzlich noch mit hochwertigen Mineralstoffen in einer guten Bio-Verfügbarkeit.

Zitronen – sauer macht lustig und gesund - Zitronen auf Ischia - BellsWelt
Zitronen auf Ischia © BellsWelt

Die Zitrone lässt die Pfunde purzeln

Die Zitrone hat einen hohen Vitamin C-Gehalt. Mit dessen Hilfe produziert unser Körper das für die Fettverbrennung wichtige Hormon Noradrenalin. Dieses Hormon hilft dabei, das Fett aus den Fettzellen zu lösen. Vitamin C im Zusammenspiel mit Vitamin B6 fördert die Produktion von L-Carnitin*), welches bei der Fettverbrennung benötigt wird.

Die Zitrone fördert die Schönheit

Die Zitrone, in Form von Zitronenwasser, fördert die Kollagenproduktion. Kollagen*) ist ein Eiweißstoff und sorgt nicht nur für gesunde Knochen und Zähne, sondern es stärkt auch unsere Haut. Durch diesen Wirkstoff bleibt unsere Haut straff und elastisch. Somit werden Falten aktiv bekämpft und ein jugendliches Aussehen gefördert. Wo sind bloß meine Zitronen geblieben??? 😉.

Durch den oben beschriebenen Entgiftungseffekt wird das Hautbild verbessert. Unreinheiten der Haut werden bekämpft. Hier kann Zitronenwasser auch äußerlich angewendet werden.

Zitronen – sauer macht lustig und gesund - Bio-Anbau - BellsWelt
Zitronen im Bio-Anbau© BellsWelt

Zitronen – sauer macht lustig und gesund , auch in der Küche

Einkauf

Zitronen gibt es ganzjährig und überall zu kaufen. Gerade die preiswerten Zitronen im Netz sind häufig chemisch behandelt und die Schale ist daher für den Verzehr unbrauchbar. Zitronen aus biologischem Anbau sind frei von chemischen Rückständen und Pestiziden.

Lagerung

In einem kühlen Raum, meist im Keller, halten sich frische Zitronen mehrere Wochen. Im Gemüsefach des Kühlschrankes kann man sie auch aufbewahren, dabei verlieren sie allerdings einiges an dem wunderbaren Duft.

Vorbereitung

Weltweit wird häufig nach der Ernte die natürliche Schutzschicht von Zitronen abgewaschen und mit natürlichem oder künstlichem Wachs ersetzt, das die Früchte noch besser haltbar macht. Zitronen mit dem Vermerk unbehandelt oder Schale zum Verzehr geeignet sind zwar frei von Konservierungsstoffen und Pestizidrückständen, können aber gewachst sein. Darum sollte man auch solche Zitronen immer heiß abwaschen!

Die Schale ist nur bei Bio-Zitronen unbedenklich, aber auch sie sollten gewaschen werden. 

Noch ein Tipp zum Ende: Rollen Sie Zitronen vor dem Auspressen einige Male, mit kräftigem Druck auf der Arbeitsfläche hin und her, dann geben sie mehr Saft.

Zubereitung

Ein kleiner Spritzer mit großer Wirkung. Egal ob Fisch, Fleisch, Geflügel, ob süß oder herzhaft, ob Vorspeise, Hauptgericht oder Dessert alles wird mit einem Spritzer Zitronensaft aufgewertet. Schon Zeit Jahrzehnten wird das Wiener Schnitzel oder gebratener Fisch mit einem Stückchen Zitrone serviert und das nicht ohne Grund.

Und erst recht beim Backen geht kaum etwas ohne Zitrone oder Limette. Die feine Säure in dem Gebäck macht aus einem leckeren Produkt ein geniales Produkt. Einige Beispiele für die vielseitigen Verwendungsmöglichkeiten von Zitronensaft und -abrieb findet Ihr hier bei BallesWorld.


Rezept


Zitronenwasser mit Honig-Rezepttitel- BellsWelt

Zitronenwasser mit Honig

Ein Wundergetränk für die Gesundheit, die Figur und die Haut aus einer beliebten und vielseitigen Zitrusfrucht.
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 5 Min.
Zubereitung 5 Min.
Portionen 5 Portionen
Kalorien für 1 Portion 29.8
Kosten/Portion 0,35 €/Portion

Zutaten
  

  • 100 ml Zitronensaft (3-4 Zitronen)
  • 900 ml warmes Wasser (siehe Notiz)
  • 2 EL Honig

Anleitung
 

  • Die Zitronen waschen, halbieren und auspressen.
    100 ml Zitronensaft
  • Eine Zitrone in dünne Scheiben schneiden..
  • Den Saft der Zitronen und den Honig in ein schlankes Gefäß geben und verrühren.
    2 EL Honig
  • Mit warmem Wasser auffüllen und wieder verrühren. In eine Karaffe oder ein anderes schönes und zweckmäßiges Behältnis füllen.
    900 ml warmes Wasser
Gericht Getränke
Land & Region Deutsch

Notizen

1. Am besten nimmt man lauwarmes Wasser, da dieses der Körpertemperatur am ähnlichsten ist und dadurch die positive Wirkung auf den Körper noch verstärkt wird. Natürlich kann man aber, gerade im Sommer, auch gekühltes Wasser benutzen. Sogar ein paar Eiswürfel sind erlaubt! Heiße Zitrone oder Zitronentee ist sehr beliebt, aber mit einem kleinen Nachteil versehen, denn bei hohen Temperaturen verliert Vitamin C seine Kraft.
2. Beim Süßen mit Honig sollte man beachten, dass die Temperatur des Getränkes auf unter 40 Grad gesunken ist. Ansonsten nehmen die gesunden Inhaltsstoffe des Honig Schaden. Honig kann mehr als nur süß, siehe den Beitrag „Honig-der goldene Saft der Bienen“. Ihr seht auch hier ist die richtige Temperatur wichtig.

Nährwertangaben

Calories: 29.8kcal | Carbohydrates: 7.8g | Protein: 0.2g
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Besuchen Sie mich auf @bellsweltblog!

Sie servieren der Familie ein gesundes und leckeres Getränk mit erheblichen gesundheitlichen Vorteilen.


Zitronen – sauer macht lustig und gesund: Fazit

Die Zitrone, eine wundervolle Zitrusfrucht für alle Tage und viele Gelegenheiten.

Zitronen stärken das Immunsytem. Mit 50 Milligramm Vitamin C pro 100 Gramm deckt eine Zitrone den halben Tagesbedarf an Vitamin C.

Zitronen halten uns fit. Die Zitronen beinhalten Magnesium, Calcium und Kalium in relevanten Mengen und unterstützen die Funktion von Herz, Nerven und Muskulatur.

Zitronen halten den Basen-Säure-Haushalt im Gleichgewicht. Auch wenn sie sauer schmecken, wirken sie entsäuernd. Sie erhöhen den pH-Wert im Körper und regulieren damit den Basen-Säuren-Haushalt.

Die Zitronen lindern Verdauungsbeschwerden, wie Blähungen, Völlegefühl und Durchfall.

Zitronen schützen die Zellen durch die enthaltenen Flavonoiden Diese sekundären Pflanzenstoffe wirken antioxidativ und schützen somit die Zellen.

Die Zitronen fördern unser gutes Aussehen 😉

Festes Bindegewebe, glatte und straffe Haut durch viel Collagen. Das reichlich in Zitronen enthaltene Vitamin C wird zur Herstellung von Collagen genutzt. Durch den Entgiftungseffekt wird das Hautbild verbessert. Pickel und Akne haben keine Chance mehr und die Antioxidantien beugen Schäden an der Haut vor. 

Zitronen – sauer macht lustig und gesund - Zitronen auf Procida - BellsWelt
Auf Procida © BellsWelt

Was bedeutet ein Sternchen hinter einem Link?

*) Bei dieser Verlinkung handelt es sich um einen sogenannten Affilate-Link. Das bedeutet, der Link führt sie zu einem meiner Partnerprogramme. Falls Sie aufgrund dieser Verlinkung dort etwas bestellen, erhalte ich von meinem Partner als Dankeschön für diese Produktempfehlung (Werbung) eine kleine Provision. Dies hat für Sie absolut keinerlei Auswirkungen auf den Preis. Sie unterstützen damit den Erhalt, den weiteren Ausbau und die Pflege meiner Internetseite. Vielen Dank 😉 

%d Bloggern gefällt das: