Zucchini Gesunder Alleskönner für Körper und Geist-Titelbild-Bellswelt

Zucchini: Gesunder Alleskönner für Körper und Geist

Zucchini bringen den Sommer auf den Teller! Egal ob als Beilage zu Fisch, als Ratatouille, in Form der gefüllten Zucchini oder auf dem Grill, Zucchini macht immer eine gute Figur. Zucchini: Gesunder Alleskönner für Körper und Geist, erfahren Sie warum diese Aussage richtig ist. Lesen Sie alles Wissenswertes über das Wohlfühlgemüse.

Herkunft der Zucchini 

Die Zucchini ist eine Zuchtform des ursprünglich in Amerika beheimateten Gartenkürbis. In Italien wurden die Zucchini aus dem Kürbis gezüchtet. Sie gehört zu den Kürbisgewächsen. Botanisch gesehen gehören die Zucchini zu den Beerenfrüchten, werden aber aufgrund mangelnder Süße und Säure zu den Fruchtgemüsen gezählt.

Zucchini zählen absolut zu den Klassikern der mediterranen Küche: Die Italiener zelebrieren sogar am 7. Mai den „Tag der Zucchini“. In Deutschland wurde das Gemüse erst in den 70er Jahren bekannt und der Allrounder hat seinen Siegeszug in der Küche angetreten.

Große Sortenvielfalt

Der gesunde Alleskönner für Körper und Geist ähnelt der Gurke, das Fleisch der Zucchini ist jedoch fester. Die Farbe der Schale kann variieren, von verschiedenen Grüntönen bis zu gelb und weiß, gestreift und gepunktet ist alles vertreten.

Runde Zucchini sind sehr beliebt, weil sie sich kreativ zubereiten lassen. Aushöhlen, befüllen und überbacken und fertig ist ein perfektes Essen. Ein Beispiel findet ihr hier.

Zubereitung, Aufbewahrung und Küchentipps

Die gesunden Zucchini sind in der Küche ein wahrer Alleskönner. Man kann sie braten, kochen, grillen, dünsten und auch roh zubereiten und verzehren. Als Salat schmeckt sie großartig.

Geschmack der Zucchini

Durch ihren hohen Wassergehalt schmecken sie eher neutral mit einer leicht nussigen Note. Das wiederum bedeutet: sie lässt vieles mit sich anstellen.

Beim Einkauf bitte beachten

Zucchini Gesunder Alleskönner für Körper und Geist- Zucchini im Handel-Bellswelt
Zucchini im Handel

Wenn Sie Zucchini kaufen möchten, als erstes die Zucchinischale begutachten: Eine glatte, glänzende und makellose Schale deutet daraufhin, dass die Zucchini frisch geerntet und optimal gelagert wurden. Beim Drucktest sollte die Schale kaum nachgeben und die Frucht angenehm fest sein.

Wozu passen Zucchini

Zucchini: Gesunder Alleskönner für Körper und Geist. Dieser Aussage braucht man meist nichts hinzuzufügen. Kein anderes Gemüse ist so vielseitig wie Zucchini. Egal ob braten, kochen, grillen, schmoren oder dünsten: Zucchini geht immer. Aufläufe, Eintöpfe oder Suppen profitieren von dem gesunden Gemüse. Ratatouille mit Zucchini: köstlich. Oder meine heißgeliebten Reibekuchen mit geriebenen Zucchini: ein Traum.

Eine besondere Spezialität sind Zucchininudeln. Sie können gemeinsam mit „richtigen“ Nudeln aufgetischt werden. Oder man ersetzt die Nudeln komplett mit den Zoodles – perfekt für ein Low-Carb-Abendessen.

Achtung: Wenn die Zucchini bitter schmecken, lasst bitte die Finger von ihr. Dann enthält sie giftige Bitterstoffe (Cucurbitacine), die auch beim Kochen nicht verschwinden. Cucurbitacine sind zwar aus den Pflanzen herausgezüchtet worden, aber wenn die Pflanze unter Stress steht (Trockenheit, Hitze), kann es zu einer Reaktivierung der Bitterstoffe kommen. Man sollte zwar keine Lebensmittel wegwerfen, aber hier muss es heißen: Bitter=Weg.  

Lagerung der Zucchini

Zucchini halten sich zwischen 5 und 10 Tagen, dabei sollte die Lagertemperatur 8°C nicht unterschreiten. Zimmertemperatur ist aber zu warm (doch eine kleine Macke gefunden 😉).

Zucchini bitte nicht neben Tomaten und Äpfeln aufbewahren. Diese nachreifenden Früchte, sondern Ethylen ab, was die Zucchini gar nicht ab kann. Sie verdirbt dann sehr schnell.

Zucchini und unsere Gesundheit

Neben den vor genannten Eigenschaften haben Zucchini noch viele andere, die sich positiv auf unsere Gesundheit auswirken. Dazu überzeugt die Zucchini noch mit ihrem geringen Anteil an Kalorien und Kohlenhydraten.

Zucchini enthalten wertvolle Inhaltsstoffe

Zucchini enthalten wertvolle Mineralstoffe und Vitamine, die alle eine positive Wirkung auf unseren Körper haben. 19 kcal/100 Gramm lassen das Herz jedes Abnehmwilligen höherschlagen.

Zucchini punkten auch mit ihrem Vitamin-C-Gehalt. Andere Gemüsesorten können von den 17,6 mg in den Zucchini träumen. Das wasserlösliche Vitamin ist vor allem für unser Immunsystem wichtig und spielt eine große Rolle bei vielen Stoffwechselvorgängen.

Der essenzielle Mineralstoff Kalium ist reichlich in den Zucchini (177 mg/100 g) vorhanden. Kalium regelt das Gleichgewicht von Säuren und Basen in unserem Körper und ist auch für unsere Zellen lebenswichtig.

Zucchini senken den Blutzuckerspiegel

Aufgrund eines sehr geringen Kohlenhydratanteils bleibt der Blutzucker stabil und sorgt für ein anhaltendes Sättigungsgefühl. Mit 2,2 Gramm Kohlenhydraten pro 100 Gramm gehört das Gemüse zu den Top 10 der Low-Carb-Lebensmitteln.

Antioxidantien in den Zucchini

In Zucchini stecken, wie in vielen anderen pflanzlichen Lebensmitteln eine Vielzahl an Antioxidantien. Diese sind auch in Walnüssen vertreten. Sie helfen dabei, freie Radikale, die im Übermaß in unserem Körper entstehen und dadurch unseren Zellen schädigen können, zu neutralisieren. Daher sind antioxidative Stoffe unerlässlich, um entstehende Folgeerkrankungen vorzubeugen.

Zucchini senken aufgrund der enthaltenen Antioxidantien Lutein und Zeaxanthin das Risiko für altersbedingte Augenerkrankungen.

Zucchini minimieren das Krebsrisiko

Der regelmäßige Verzehr von Zucchini kann das Risiko für verschiedene Krebsarten senken.

Aufgrund ihrer entzündungshemmenden und schmerzlindernden Wirkung wurde im Rahmen einer Studie die Auswirkung von Extrakten der Zucchini an verschiedenen Tierzellen getestet, um somit herauszufinden, was Zucchini gesund macht. Das Ergebnis ist eindeutig: Die Zucchini wirkt sich positiv auf das Wachstum von Krebszellen aus und kann daher präventiv zur Krebsvorsorge eingesetzt werden (1).

Zucchini und die Intelligenz

Zucchini: Gesunder Alleskönner für Körper und Geist, dieser Einleitungssatz bringt mich jetzt zum Thema Konzentrationsfähigkeit. Das in den Zucchini vorhandene Vitamin B1 unterstützt wichtige Botenstoffe im Gehirn, die die Konzentrationsfähigkeit fördern.

Zucchini helfen beim Abnehmen

Aufgrund ihres hohen Wassergehaltes halten Zucchini lange satt und sie sind sehr kalorienarm. Weiterhin eignen sie sich perfekt für eine Low-Carb-Ernährung. Die sehr große Vielfältigkeit der gesunde Kürbisfrucht unterstützt fast jedes Rezept. Ein großartiges Rezept für Ratatouille findet Ihr hier.

Zucchini Gesunder Alleskönner für Körper und Geist-Zucchiniblüte-Bellswelt
Zucchiniblüte

Zusammenfassung: Zucchini-ein gesunder Alleskönner für Körper und Geist

Sind die Zucchini ein gesunder Alleskönner für Körper und Geist? Ja! Von den Inhaltsstoffen her gesehen ist die Zucchini gesund. Sie ist ein leckeres Gemüse mit sehr vielfältigen Möglichkeiten der Zubereitung.

Wie in den meisten Gemüsesorten finden sich auch in der Zucchini Carotinoide, zahlreiche Vitamine (A, B1, B2, B6, C) und Mineralstoffe sowie Spurenelemente. Dazu zählen vor allem Kalium, Phosphor, Eisen, Selen, Mangan und Zink. Interessant ist vor allem das enthaltene Vitamin B1, dadurch wird sie zu einem wahren Brainfood.

Nach dem Verzehr von Zucchini wird unsere Darmtätigkeit angeregt und die entwässernde Wirkung beeinflusst den Blutdruck positiv.

Zucchini enthalten eine Vielzahl an Antioxidantien die freie Radikale in unserem Körper neutralisieren und somit das Risiko für Lungen- oder Prostatakrebs senken. Diese Antioxidantien senken auch das Risiko für Augenerkrankungen.

Viele gute Gründe bei dem Allrounder der Küche ausgiebig zu zugreifen. Gesund und lecker, hier passt es perfekt zueinander.

Eine Bitte zum Schluss: Wenn die Zucchini bitter schmecken, lasst bitte die Finger von ihr.

%d Bloggern gefällt das: