Die Walnuss-ein regionales Superfood der Extraklasse

Ihre Inhaltsstoffe machen die Walnuss besonders gesund. Schon eine Handvoll Walnüsse täglich verbessert unter anderem Ihre geistige Leistungsfähigkeit. Welche Stoffe genau die Nuss gesundheitsfördernd und zu einem Superfood machen, erfahren Sie hier.

Es müssen nicht immer Goji-Beeren oder Chia-Samen sein, oft können auch die alltäglichen Lebensmittel aus der Region die gesündesten sein. Dazu zählt auch die Walnuss. Aufgrund des Fettgehaltes von rund 65 Prozent war sie jahrelang als zu fett verpönt. Neue Untersuchungen konnten uns jedoch vom Gegenteil überzeugen.

Walnuss-Fakten

Ursprünglich stammt die Walnuss aus Asien und wird schon seit der Jungsteinzeit gerne gegessen. Auch die alte Römer und Griechen schätzten sie sehr und verwendeten sie zur Stärkung ihrer Leistungskraft.

Heute wird die Walnuss weltweit angebaut. Auch in Deutschland kann man die beliebte Nuss finden, vorwiegend in den Weinanbaugebieten.

September und Oktober sind die Erntemonate, importiert kann man sie jedoch ganzjährig kaufen.

Gelagert werden Walnüsse am besten in der Schale. Sie werden aufgrund ihres Fettgehaltes schnell ranzig, sollten sie geschält falsch aufbewahrt werden.

Der Walnussbaum kann bis zu 35 Meter groß und bis zu 200 Jahre alt werden. Verwendet werden kann alles, von den Früchten über die Blätter bis zum wertvollen und teuren Holze. Sogar die Nusskämben-das sind die holzigen Leisten zwischen den Nusshälften- lassen sich verwenden.

Die Walnuss-ein regionales Superfood der Extraklasse - Walnuss geöffnet-Er&Ge

Die Walnuss und unsere Gesundheit 

Die Walnuss senkt den Bluthochdruck und schützt das Herzkreislaufsystem.

Mit dem regelmäßigen Verzehr von Walnüssen schützt man sich vor Herzkrankheiten. Bereits eine Handvoll senkt nachweislich den Cholesterinspiegel und fördert die Flexibilität der Blutgefäße.

Die Walnuss fördert die geistige Leistungsfähigkeit

Die Walnuss erinnert mit ihrem Aussehen nicht nur an ein Gehirn sondert steigert auch dessen Leistungsfähigkeit. Eine Ernährung mit der obligatorischen Handvoll soll sogar den geistigen und motorischen Leistungsabfall im Alter umkehren. Walnüsse erhöhen dadurch die gesunde Lebensdauer erheblich. Dafür sind verschiedene Inhaltsstoffe verantwortlich. Einer davon ist der hohe Vitamin B Gehalt, er fördert die Konzentration, senkt den Stresslevel und liefert dem Gehirn neue Energie.

Die Walnuss verlangsamt das Krebswachstum   

Freie Radikale sind unerwünschte Stoffwechselprodukte und es handelt sich um aggressive Moleküle. Der Körper bekämpft sie u.a. mit Antioxidantien. Eine der wichtigsten pflanzlichen Quellen für diese Antioxidantien ist die Walnuss. Dafür können mehrere Bestandteile der Power-Nuss verantwortlich sein, Omega-3-Fettsäuren hemmen das Tumorwachstum nachweislich. (Studie von Elaine Hardman)

Die Walnuss senkt das Diabetes-Risiko

Laut verschiedener Studien verbessert die Walnuss die Elastizität der Blutgefäße und senkt die Konzentration von LDL- dem schlechten Cholesterin– beides hohe Risikofaktoren für Diabetes-Typ 2. (1)

Die Walnuss reduziert Stress und lässt Sie tief und ruhig schlafen

Stress ist Hauptgrund für Krankheiten jeglicher Art. Sowohl die Omega-3-Fettsäuren als auch das Kalium, das in Walnüssen enthalten ist, regulieren nachweislich die Stresshormone Cortisol und Adrenalin. Ihr Magnesium lässt angespannte Muskeln weich werden und wieder entspannen. Zusätzlich regt der Verzehr der Walnuss die Bildung von Melatonin an, was für einen tiefen und ruhigen Schlaf sorgt.

Die Walnuss sorgt für kräftige Knochen, gesunde Muskeln und schöne Haut und glänzende Haare

Die in der Walnuss enthaltenen Stoffe Kalium, Kalzium und Magnesium stärken unter anderem den Knochenbau: Das bedeutet ein geringeres Risiko von Arthritis, Gelenkschmerzen und brüchigen Knochen.

Magnesium und Kalium bringen müde Muskeln auf Trapp.

Eine regelmäßige Portion Walnüsse kann sogar Ihren Teint verbessern. Die Vitamine B6 und E sowie Antioxidantien sorgen dafür, dass die Haut weich und geschmeidig bleibt und die Haare weiter glänzen.

Die Walnuss: ein schneller Sattmacher

Die Walnuss hat zwar viele Kalorien, sie fördert aber durch die enthaltenen Omega-3-Fettsäuren das Eintreten deines Sättigungsgefühls.

Anwendung

Der Walnussbaum und seine Teile sind auf vielfältige Weise nutzbar und heilwirksam.

Reife Nüsse

An allererster Stelle der Walnuss-Nutzung stehen natürlich die reifen Früchte und deren Verzehr.

Die gesundheitlichen Vorzüge sind oben beschreiben.

Die Walnuss-ein regionales Superfood der Extraklasse - Reife Nüsse

Grüne Nüsse

Die unreifen, grünen Nüsse werden auf vielfache Weise genutzt. Gerne wird daraus Likör bereitet. Kandierte grüne Nüsse sind auch sehr gefragt.

Die grünen Nüsse sollen die Verdauung und die Leber stärken und das Blut reinigen.

Die Walnuss-ein regionales Superfood der Extraklasse - Grüne Walnüsse-Er-Ge

Walnuss-Blätter

In der Pflanzenheilkunde sind es die Walnuss-Blätter, die am häufigsten angewendet werden.

Sie haben einen hohen Gehalt an Gerbstoffen und helfen bei Problemen des Verdauungssystems und gegen Hautentzündungen. Sie werden vorwiegend als Tee angewendet.

Nusskämben

Tee aus den Nusskämben stärken das Herz und eignet sich zur begleitenden Behandlung von Herzrhythmus-Störungen.

Die Nusskämben sind die holzigen Leisten zwischen den Nusshälften. Vier bis fünf dieser Nusskämben reichen für einen Tee. Diesen lässt man 10 Minuten ziehen und davon trinkt man täglich 2-3 Tassen.

Die Walnuss-ein regionales Superfood der Extraklasse - Walnuss Nusskämben-Er&Ge

Die Walnuss-ein regionales Superfood der Extraklasse: Fazit

Die Walnuss ist ein äußerst hochwertiges und gesundes Lebensmittel, das hervorragend zu Müslis, in Salate, Gemüsegerichte oder kernige Brotrezepturen passt. Auch Dips, Pesto, Konfekt und Saucen lassen sich in köstlichen Varianten mit der Walnuss zubereiten. Abends vor der Kiste, oder wie man jetzt so schön sagt, beim Netflix Abend, eine Handvoll Walnüsse, statt Chips und Co.

Die Walnuss-ein großartiges Superfood aus der Region mit tollem Geschmack, voller gesunder Inhaltsstoffe und vielseitig verwendbar. Die Walnuss lässt sich wunderbar in die DASH-Diät integrieren.

Zum Abschluss habe ich noch ein großartiges Rezept für Euch. Dieses findet Ihr unter Honig-Walnuss-Zitrone Power Mixbei BallesWorld.

(1) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5691297/

%d Bloggern gefällt das: