Essen versalzen - Titel - BellsWelt (2)
© BellsWelt

Essen versalzen – Erste Hilfe

Wenn Sie ihr Essen versalzen haben und die Familie wartet auf ein leckeres Essen, dann gibt es ein paar kleine Erste Hilfemaßnahmen, die wir Ihnen hier bei BellsWelt verraten.

Lebensmittel wegwerfen ist keine Option

Lebensmittel wegzuwerfen, sollte man immer vermeiden. Jeder von uns in Deutschland, egal ob Greis oder Baby, wirft pro Jahr rund 75 Kilogramm Lebensmittel weg. Unvorstellbar! Was kann man machen, wenn das Essen aber versalzen ist?

Essen versalzen – Erste Hilfe

Es geschieht ganz plötzlich: Sie möchten ihr Essen noch ein wenig würzen und plötzlich ist der komplette Inhalt des Salzstreuers inklusive des Deckels in der Suppe oder über dem Gemüse verteilt.

Jetzt ist schnelles Handeln angesagt.

  • Versuchen Sie zuerst das sichtbare Salz mit einem Löffel von dem Essen zu entfernen. Bei Suppen sollte man keine schnellen Bewegungen machen, damit sich das Salz nicht noch mehr verteilt. Schnitzel oder Hähnchenbrust und ähnliches kann man abklopfen.
  • Reicht das nicht, retten Sie das Essen durch etwas Honig. Durch den Honig wird die Speise süßer und der Salzgeschmack verfliegt. Bei Suppen und Salaten kann man dies als gewollt verkaufen. Ist das Gericht nach dem Gebrauch von Honig noch immer zu süß, hilft ein Spritzer Limette oder Zitrone.
  • Alternativ kann man auch Lebensmittel, die Salz binden, einsetzen. Dazu zählen Brot, Möhren, getrocknete Pflaumen und Kartoffeln. Kochen Sie einfach große Stücke mit und entfernen Sie diese vor dem Servieren.
Essen versalzen - Salz - BellsWelt

Essen versalzen – Letzte Rettung

Buchstäblich die letzte Rettung ist nochmal kochen. Wenn die oben genannten Hilfen nicht angewandt werden können, egal aus welchen Gründen, dann kochen Sie das Gericht nochmal: Ohne Salz. Vermischen die beiden Gerichte miteinander und alles ist in Ordnung. Die Familie freut sich über eine doppelte Portion 😉. Zum Beispiel bei der Knoblauch-Creme Suppe wird sich niemand über eine doppelte Portion beschweren.

%d Bloggern gefällt das: