Zistrose - mächtige Heilpflanze - Titel - BellsWelt

Zistrose – mächtige Heilpflanze

Die Zistrose (Cystus incanus) ist eine sehr alte und sehr wertvolle Heilpflanze mit einzigartigen zerknitterten schneeweißen oder knallpinken Blüten. Sie ist eine Schönheit mit beeindruckenden Heilwirkungen. Die wichtigsten Einsatzgebiete der Zistrose sind Durchfall, Hautprobleme, Pilzerkrankungen und grippale Infekte. Erfahren Sie hier bei BellsWelt alles Wichtige über die Zistrose – mächtige Heilpflanze.

Herkunft

Die Zistrose ist keine Rose, sondern sie gehört zur Gattung der Zistrosengewächse. Die Zistrose ist ein kleiner Strauch, der im gesamten Mittelmeerraum heimisch ist. In heißen Sommern klappt die Zistrose ihre Blätter ein und wartet auf den nächsten Niederschlag. Erste Hinweise auf die Verwendung der Zistrose als starke Heilpflanze sind über 2400 Jahre alt.

Zistrose - mächtige Heilpflanze - Weiße Zistrose - BellsWelt
Weiße Zistrose

Zistrose – mächtige Heilpflanze und ihre Anwendungsgebiete

Im Folgenden sind die einzelnen Anwendungsmöglichkeiten der Zistrose aufgeführt. Beginnen wir mit meinem Lieblingsbereich, den Antioxidantien.

Zistrose mit hohem antioxidativem Potential

Das große antioxidative Potential der Zistrose ist auf ihren hohen Polyphenolgehalt zurückzuführen, wie Forscher der Universität von Catania (Italien) feststellten.

Die Wirkung der Polyphenole – Gerbstoffe, Tannine – soll dreimal so groß sein wie das von Grüntee und viermal so groß wie das von Vitamin C.

Zistrose schützt das Vedauungssystem

Die entzündungshemmende und antioxidativ wirksame Zistrose wird traditionell bei Magenproblemen und Durchfall eingesetzt. Die Inhaltsstoffe der Zistrose wirken adstringierend (zusammenziehend) und dies führt dazu, dass Durchfälle schnell aufhören. Die schon oben angeführten Mitarbeiter der Universität Catania haben schon 1995 festgestellt, dass Zistrosen Tee die Magenschleimhaut schützt.

Zistrose gegen Neurodermitis, Akne und Co

Zistrosen Tee ist ein herausragendes Anti-Aging-Gesichtswasser durch die oben schon angesprochene adstringente Wirkung. Die Haut wird glatter und kleine Fältchen werden gemildert. Diese Eigenschaften machen die Zistrose auch zu einem guten Helfer bei Neurodermitis und Akne.

Zistrose - mächtige Heilpflanze - Zistrose - BellsWelt
Zistrose – mächtige Heilpflanze

Zistrose gegen Aphthen, Karies und Parodontitis

Die heilende Wirkung auf die Magenschleimhaut lässt sich auch auf die Mundschleimhaut übertragen. Aphthen, dies sind die Blässchen im Mund, die das Essen zur Qual machen, kann man mit Mundspülungen aus Zistrosen Tee bekämpfen. Dazu mehrmals täglich spülen und die Aphthen haben das Nachsehen.

Forscher der Universität Freiburg stellten fest, dass Mundspülungen (zusätzlich zum Zähneputzen) die Zähne besser Karies und Parodontitis schützen als alleiniges Zähneputzen.

Zistrose bei Erkältung und Grippe

Klinische Studien in der Charité in Berlin haben 2009 ergeben, dass bei der Einnahme von einem Zistrosenextrakt bei einer Grippe oder Erkältungskrankheiten eine signifikante Besserung eintrat. Die Zistrose wirkt bei viralen und bakteriellen Erkrankungen.

Zistrose gegen Diabetes

Eine türkische Studie aus dem Jahr 2013 stellte fest, dass die Zistrose den Blutzuckerspiegel senken kann und somit antidiabetische Eigenschaften aufweist.

Damit Sie aber alle Vorteile der Zistrose austesten können, gibt es jetzt erst einmal das Rezept für einen Tee.

Rezept

Zistrosen Tee - Titel Rezept - BellsWelt

Zistrosen Tee

Ein großartiger Tee zur Stärkung des Immunsytems und viele weitere Beschwerden
5 von 5 Bewertungen
Zubereitung 10 Min.
Portionen 1
Kalorien für 1 Portion 1
Kosten/Portion 0,28 €

Zutaten
  

  • 1-2 TL Zistrosen Tee
  • 250 ml kochendes Wasser

Anleitung
 

  • Das Wasser zum Kochen bringen
  • In der Zwischenzeit den Zistrosen Tee in ein Teesieb geben.
  • Anschließend mit kochendem Wasser übergießen und 5 min ziehen lassen.
  • Nach Ablauf der Ziehzeit den Tee abseihen und servieren.
Gericht Getränke
Land & Region Deutsch

Notizen

Einen Aufguss für Mundspülungen oder Kompressen fertigt man auf die gleiche Weise, nur verdoppelt man die Tee Menge, also 4 TL.

Nährwertangaben

Calories: 1kcal
Haben Sie das Rezept ausprobiert?Besuchen Sie mich auf @bellsweltblog!

Zistrose – mächtige Heilpflanze: Fazit

Der Pflanzenextrakt der Zistrose kommt in der Naturheilkunde bereits seit Jahrhunderten zum Einsatz – insbesondere die Gattung Cystus incanus. Denn sie enthält eine Reihe von wertvollen Inhaltsstoffen. Von besonderer Bedeutung sind die in der Zistrose enthaltenen Polyphenole, sogenannte sekundäre Pflanzenstoffe. Diese schützen vor Erkältungs- und Grippeviren.

Die auch reichlich enthaltenen Gerbstoffe wirken zusammenziehend und können unter anderem gegen Durchfall helfen sowie die Magenschleimhaut schützen.

Mit einer Lösung zum Spülen können Sie Halsschmerzen und Reizungen der Mundschleimhaut lindern, sowie Aphthen, Karies und Parodontose bekämpfen.

Mit Zistrose Tinkturen können Hautunreinheiten bis hin zu Neurodermitis behandelt werden.

Bleiben oder werden Sie gesund!