Haselnuss – gesundes Kraftpaket - Titel - BellsWelt

Haselnuss – gesundes Kraftpaket

Ein Leben ohne Haselnüsse? Geht das überhaupt? Haselnusscreme, Torten, Kekse, Eis, Schokolade und vieles mehr würde fehlen. Es würde keine Filoteig Röllchen mehr geben. Unvorstellbar. Es ist schön, dass es sie gibt. Denn Haselnüsse haben viele gute Inhaltsstoffe, nicht nur einen guten Geschmack. Sie stecken voller Vitamine, Ballaststoffen, Mineralstoffen und sind gut für unsere Herzgesundheit. Erfahren Sie alles Wissenswertes über die Haselnuss – gesundes Kraftpaket.

Herkunft der Haselnuss

Die Gemeine Hasel, auch Haselnussstrauch genannt, gehört zur Familie der Birkengewächse. Somit sind wir auch bei einem Nachteil der Haselnuss; sie können Allergien auslösen. Vor allem bei Menschen, die nachteilig auf Birkenpollen reagieren, kann es schnell zu einer Kreuzallergie kommen.

Ursprünglich stammt sie aus Europa und Kleinasien. Schon in der Antike schätzten die Römer und Griechen die Haselnuss als schmackhaftes und nahrhaftes Lebensmittel. Heute findet man die Haselnuss in den Ländern rings ums Mittelmeer, in Asien und den USA. Die größten Exportländer sind Italien und die Türkei. 

Haselnuss – gesundes Kraftpaket - Haselnuss - BellsWelt
Haselnuss

Haselnuss – gesundes Kraftpaket

Betrachten wie jetzt einmal die großen gesundheitlichen Vorteile der Haselnuss.

Haselnüsse senken den Cholesterinspiegel

In dem Beitrag Arterienverkalkung: Gefäßreinigung auf natürliche Weise und einigen anderen habe ich einiges über Cholesterin geschrieben. Cholesterin ist für den Aufbau von Zellen und Hormonen von Bedeutung, daher produziert der Körper Cholesterin selbst. Das wiederum heißt, von außen über die Nahrung darf nicht mehr viel hinzukommen. Durch eine Störung des Fettstoffwechsels kann es zu Cholesterienablagerungen an den Wänden der Arterien kommen. Das eine falsche Ernährung mit vielen gesättigten Fettsäuren dies fördert wissen wir mittlerweile sicher alle. Nicht alle Fettsäuren sind schlecht. Ungesättigte Fettsäuren können den Cholesterinspiegel sogar senken. Diese gesunden Fettsäuren finden wir natürlich und vor allem in Nüssen, also auch in der Haselnuss – dem gesunden Kraftpaket. Eine Handvoll Nüsse senken bereits den Blutfettspiegel. Ungesättigte Fettsäuren gibt es unter anderem auch in Äpfeln, Hülsenfrüchten und Haferkleie (1).

Die Haselnuss ist reich an Vitaminen

Haselnüsse sind ausgezeichnete Vitaminlieferanten. Sie beinhalten einige Vitamine der B-Gruppe. So zum Beispiel das Vitamin B7 das wichtig für zahlreiche Stoffwechselprozesse im Körper und das Haarwachstum und das Nervensystem ist. Rund 70 Gramm der großartigen Haselnuss und der Tagesbedarf eines Erwachsenen ist gedeckt.

Die Haselnuss ist sehr reich an Vitamin E. 50 Gramm decken hier schon den Tagesbedarf. Vitamin E hat eine antioxidative Wirkung, ist entzündungshemmend und unterstützt das Immunsytem. Ein Mangel an Vitamin E kann zu Seh- und/oder Koordinationsstörungen sowie zu Erkrankungen des Nervensystems führen. Zusätzlich eignen sich Nüsse als natürliche Blutdrucksenker.

Haselnuss – gesundes Kraftpaket - Grüne Haselnüsse - BellsWelt
Grüne Haselnüsse ©BellsWelt

Haselnüsse für unser Gedächtnis

Nüsse und auch die Haselnuss werden als Nervennahrung bezeichnet. Warum nun unterstützen die Nüsse die Denkleistung des Gehirns? Dies liegt an dem Lecithin Gehalt der Nuss. Dieser wirkt sich positiv auf das Gedächtnis und die Konzentration aus. Ebenfalls sind die enthaltenen Stoffe Magnesium, Vitamin E und Niacin gut für unsere Nerven und das Gehirn.

Die Haselnuss als Proteinquelle

In meinem Beitrag Proteine – Bausteine des Lebens habe ich die vielfältigen Aufgaben der Eiweiße in unserem Körper beschrieben. Dazu gehören unter anderem der Zellaufbau, das Immunsytem, der Sauerstofftransport, die Bildung von Antikörpern und vieles mehr. Proteine findet man in tierischen, aber auch in pflanzlichen Lebensmitteln. Pflanzliche Proteine, wie zum Beispiel Hülsenfrüchte, Getreide, Obst, Gemüse und natürlich Nüsse, haben den Vorteil, dass sie zusätzlich Mikronährstoffe wie Vitamine und Spurenelemente beinhalten. 

Haselnuss – gesundes Kraftpaket - Haselnüsse - BellsWelt
Haselnüsse

Haselnüsse zur Krebsvorbeugung

Im Jahr 2018 fanden Forscher der Universität Yale heraus, dass Darmkrebspatienten die täglich eine Handvoll Nüsse aßen, eine höhere Chance auf eine vollständige Heilung hatten (2).

2013 fanden Forscher heraus, dass Menschen, die jeden Tag eine Handvoll Nüsse zu sich nahmen, ein 11 Prozent geringeres Risiko haben an Krebs zu sterben (3).

Haselnüsse liefern wichtige Mineralstoffe

Neben dem wichtigen Protein und den vielen Vitaminen, beinhalten Haselnüsse auch Mineralstoffe, wie Kalzium, Phosphor, die unsere Knochen stärken, sowie Eisen. 

Die Ballaststoffquelle Haselnuss

Ballaststoffe sind wichtig für eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Mehr hierzu erfahrt Ihr in dem Beitrag Ballaststoffe sind lebenswichtig.

Haselnüsse haben mit rund 8 Gramm pro 100 Gramm einen hohen Ballaststoffgehalt. Die Ballaststoffe in den Haselnüssen führen dazu, dass man gut gesättigt ist und das Hungergefühl vorerst ausbleibt.

Haselnüsse und unsere Herzgesundheit

Wie schon oben angesprochen stärken die Haselnüsse durch ihre ungesättigten Fettsäuren auch noch Herz und Gefäße. Beim regelmäßigen Genuss von Haselnüssen verringert sich die Gefahr an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu erkranken.

Haselnuss – gesundes Kraftpaket - Haselnüsse im Verkauf - BellsWelt
Haselnüsse lose im Verkauf ©BellsWelt

Haselnuss – gesundes Kraftpaket in der Küche

Achten Sie beim Einkauf bitte auf folgendes:

  1. Ranzige Nüsse erkennen Sie am Geruch und am Geschmack. Alte und verschimmelte Nüsse schmecken bitter und pelzig.
  2. Bei geschälten Nüssen lässt sich die Frische an der Farbe erkennen. Junge Nüsse sind innen weiß und alte Nüsse sind gelblich.
  3. Haselnüsse sollten unbeschädigte sein und keinen Schimmel zeigen. In Plastik verpackte Ware neigt leider zur Schimmelbildung. Kaufen Sie besser lose oder im Netz gepackte Ware.
  4. Schütteltest: Schütteln Sie die Nuss am Ohr, klappert es im Inneren, ist die Nuss nicht mehr frisch.

In der Schale sind Haselnüsse monatelang haltbar. Am besten kühl und dunkel lagern. Geschält müssen sie bald verbraucht werden. Bei Zimmertemperatur werden sie leicht ranzig und es besteht zudem Schimmelgefahr.

Haselnuss – gesundes Kraftpaket: Fazit

Das kleine Kraftpaket ist gesund. Ich glaube nach diesem kurzen Abriss werden mir alle Leser zustimmen. Der regelmäßige Verzehr von Haselnüssen sorgt nicht nur für eine Senkung des Cholesterinspiegels und des Blutdrucks, sondern kann auch bestimmten Krebserkrankungen vorbeugen. Der sekundäre Pflanzenstoff Lecithin wirkt sich positiv auf Gedächtnis und Gehirn aus.

Vorsichtig sollten Menschen mit Heuschnupfen oder einer Birkenpollenallergie sein. Es kann zu einer sogenannten Kreuz Allergie kommen.

Wie immer darf ich Euch noch ein paar schöne Rezepte ans Herz legen:

  • Nutella Prosecco Cocktail
  • Spekulatius Nutella Kugeln
  • Kürbis Nuss Pralinen

Bleiben Sie gesund!


(1) https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC5188407/

(2) https://ascopubs.org/doi/full/10.1200/JCO.2017.75.5413

(3) https://www.nejm.org/doi/full/10.1056/NEJMoa1307352

%d Bloggern gefällt das: