Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe - Titel - BellsWelt
(c)BellsWelt

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe

Juckpulver – meine erste Erfahrung mit dem Superfood Hagebutte. Als Kind machte ich die leidvolle Erfahrung, dass die Hagebutte ein erstklassiges Juckpulver ist. Damals interessierte mich nicht die Schönheit der Frucht und die ganzen gesundheitlichen Vorteile. Mein ganzes Streben war darauf ausgerichtet: Wie kann ich mich revanchieren? Heute hat sich dies geändert und mein Streben besteht jetzt darin über die Vitalstoffbombe zu informieren. Warum die Hagebutte so gesund ist und ruhigen Gewissens als Superfood bezeichnet werden kann, erfahren Sie hier bei Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe.

Herkunft

Als Hagebutten bezeichnet man die ungiftigen Früchte verschiedener Rosenarten. Die Hagebutte ist eine sogenannte Sammelfrucht, die viele kleine Nüsse enthält. Die Nüsschen der Hagebutte sind mit feinen, widerhakenbestückten Härchen bedeckt, die bei Hautkontakt Juckreiz hervorrufen; meine juckende Bekanntschaft mit der Butte.

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe - Kleine Sorte - BellsWelt
Kleine Sorte(c)BellsWelt

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe

Warum kann man die Hagebutte als Vitalstoffbombe bezeichnen? In der Hagebutte stecken viele wichtige Inhaltsstoffe, die da wären:

Mineralstoffe und Spurenelemente

  • Natrium wird für die Übertragung von Nervenimpulsen benötigt.
  • Eisen ist für die Blutbildung und den Transport von Sauerstoff zuständig und schützt den Körper außerdem, indem es das Immunsystem stärkt und unsere Leistungsfähigkeit erhöht.
  • Selenhaltigen Enzyme spielen eine Rolle im Schilddrüsenhormonstoffwechsel. Schilddrüsenhormone sind wichtig für den Stoffwechsel der Nahrung, der Knochen und des Nervensystems. Selen ist wichtig für ein gut funktionierendes Immunsystem.
  • Mangan ist im Körper vor allem Bestandteil von Enzymen. Es sichert die Energiebereitstellung der Zelle und spielt eine wichtige Rolle für den Aufbau von Bindegewebe, Knorpeln und Knochen.
  • Kalium trägt wesentlich zur Funktionsfähigkeit unserer Zellen, Muskeln und des Nervensystems bei.

Und noch andere sind in den roten Früchten vorhanden.

Vitamine

Das ist noch lange nicht alles, auch stecken zuhauf Vitamine in der Hagebutte. Dies sind zum Beispiel:

  • Vitamin B1 ist für das optimale Funktionieren des Nervensystems entscheidend.
  • Vitamin B2 brauchen wir für den Energiegewinnungsprozess.
  • Vitamin B3 spielt für den Stoffwechsel ebenfalls eine wichtige Rolle und wird außerdem von Muskeln, Haut und Nerven zur Regeneration benötigt.
  • Vitamin K ist ein fettlösliches Vitamin und vorrangig für die Bildung von Blutgerinnungsfaktoren wichtig. Somit beeinflusst es die Blutgerinnung und spielt auch eine Rolle beim Knochenstoffwechsel.
  • Vitamin A stärkt die Sehkraft und wirkt antioxidativ! Das ist noch nicht das Wichtigste. Beta-Carotin als Vorstufe von Vitamin A ist so reichhaltig vertreten, dass 120 Prozent des Tagesbedarfes gedeckt werden.
  • Vitamin C stärkt das Immunsystem und ist als Antioxidans am Zellschutz beteiligt. Dieses Vitamin ist am meisten in der Hagebutte vorhanden und sogar mehr als zehnmal so viel wie in einer Orange. Anders ausgedrückt: Die Hagebutte deckt den Tagesbedarf an Vitamin C Ascorbinsäure zu mehr 1200 Prozent! Da kommt nicht mal der sonst durchaus zu Recht als Vitaminwunder gelobte regionale Sanddorn mit.

Diese Inhaltsstoffe machen die Hagebutte zu einer wichtigen regionalen Alternative zu den populären Superfoods.

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe - Hagebutte - BellsWelt
Hagebutte (c)BellsWelt

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe: Weitere gesunde Inhaltsstoffe

Aus der Nährwerttabelle

Nährwerte von frischen Hagebutten pro 100 Gramm 
Kalorien108
Eiweiß4 g
Fett1 g
Kohlenhydrate19 g
Ballaststoffe24 g

kann man ersehen, dass auch Ballaststoffe enthalten sind. Dies ist der wasserlösliche Ballaststoffe Pektin, der die Verdauung fördert. Pektin ist auch ein hervorragender Entgifter und Cholesterinsenker.

Damit nicht genug, in den roten Früchten des Herbstes steckt reichlich Lycopin, einem unter anderem zur Krebsvorbeugung wirksamen Antioxidans. Lycopin stärkt die Herzgesundheit, indem es Schädigungen von Herz und Gefäßen vorbeugt (1).

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe: Die gesundheitlichen Vorteile

Wir wissen alle: Die Heilkräfte der Natur wirken oft viel schonender und nachhaltiger auf den menschlichen Organismus als rein chemisch hergestellte Arzneien. Sie sorgen dafür, dass sich unser Körper in Ruhe stabilisieren und genesen kann, ohne ihn dabei zu sehr zu belasten.

Die Heiler vergangener Jahrtausender wie Hippokrates oder Hildegard von Bingen, kannten keine chemischen Medikamente voller Nebenwirkungen, sondern sie halfen ihren Mitmenschen mit ihrem Wissen über die Heilpflanzen. So hat Hildegard von Bingen aus frischen oder getrockneten Schalen der Hagebutte einen Tee gegen Fieber und Infektionen zubereitet.

Stoffwechsel und Verdauung

In der Hagebutte spielen die Fruchtsäuren eine bedeutsame Rolle bei Erkrankungen von Niere und Blase. Sie verhindern die Entstehung von Nieren- und Blasensteinen und regulieren durch die Ballaststoffe die Verdauung.

Bei Magenproblemen hilft ein Hagebuttentee den Magen zu beruhigen. Der Tee stoppt Übelkeit, Erbrechen und Durchfall.

Als natürliches Diuretikum hilft die Hagebutte den Körper zu entgiften.

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe - Hagebutten an der Ostsee- BellsWelt
Hagebutten an der Ostsee(c)BellsWelt

Bakterien und Viren

Die Flavonoide in der Butte schützen vor Erregern wie Bakterien und Viren.

Flavonoide gehören zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffe. Sie sind für die Farbgebung der Pflanzen verantwortlich und schützen sie vor schädlichen Umwelteinflüssen.

Die meisten Flavonoide haben eine gelbliche Färbung. Hierher rührt auch ihre Namensgebung, denn der Name wurde vom lateinischen Begriff flavus = gelb abgeleitet. Inzwischen sind bis zu 6.500 Verbindungen bekannt, die man abhängig von ihrer Grundstruktur in verschiedene Gruppen eingeteilt hat.
Vitamin C ist das effektivste Mittel gegen Infektionen, besonders gegen Grippe und Schnupfen – siehe oben bei den Inhaltsstoffen -. Deshalb ist die Hagebutte ein ausgezeichnetes regionales Mittel, um das Immunsystem zu stärken und den Organismus nach Krankheiten zu regenerieren.

Muskeln und Gelenke

Jeder von uns kennt bestimmt jemanden der unter Gicht, Rheuma und Arthritis leidet. Auch hier kann die Hagebutte wegen ihrer entzündungshemmenden Wirkung eine wertvolle Hilfe sein. Durch den täglichen Genuss von Hagebuttentee oder -pulver kann die Einnahme von Medikamenten wahrscheinlich reduziert werden (2).

Oxidativer Stress und die Psyche

Hoher Blutdruck und andere stressbedingte Gesundheitsprobleme wie Kopfschmerzen, Migräne und Schwindel können wahrscheinlich mit der Hagebutte positiv beeinflusst werden. Auch das Aroma der Hagebutte wirkt als Stimmungsaufheller, gerade an dunklen und kalten Herbst- und Wintertagen.

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe: Ernte und Anwendung

In Reformhäusern, gut sortierten Supermärkten und Drogerien kann man Hagebuttentee, -pulver und -kapseln kaufen. Die Früchte kann man auch eigenhändig selbst ernten. Dabei bitte feste Handschuhe tragen, denn Rosen tragen bekanntlich Dornen.

Die Früchte pflückt man bei sonnigem und trockenem Herbstwetter ab Mitte September. Die Hagebutten sollten hellrot und hart sein. Die sehr weichen Früchte sind überreif und zum Trocknen nicht geeignet, obwohl sie süßer schmecken.

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe - Überreife Früchte - BellsWelt
Überreife Früchte (c)BellsWelt

Nach der Ernte werden die Früchte längs aufgeschnitten und sofort bei circa 40 Grad getrocknet. Auch bei dieser Arbeit bitte Handschuhe tragen. Somit sind wir beim Eingangsthema dem Juckpulver, denn durch das Aufschneiden können sich die feinen Haare in der Kapsel verselbstständigen.

Die getrockneten Früchte luftdicht verschlossen aufbewahren.

Ein Rezept für Hagebuttentee findet Ihr bei Hagebuttentee

Hagebutte – regionale Vitalstoffbombe: Fazit

Die Hagebutte enthält sehr viel Vitamin C, Beta-Carotin und reichlich Mineralstoffe und Spurenelemente. Dieser Cocktail an Vitalstoffen macht die Hagebutte zu einem natürlichen Mittel gegen Arthrose und Gicht sowie Rheuma. Das Immunsystem und die Herzgesundheit werden gefördert. Senkt den Cholesterinspiegel und den Bluthochdruck und dank reichhaltiger Antioxydantien auch die Gefahr an Krebs zu erkranken.

Bleiben oder werden Sie gesund!


  1. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC2615641/
  2. https://bmccomplementmedtherapies.biomedcentral.com/articles/10.1186/1472-6882-11-105