Avocado – gesund und lecker - Titel - BellsWelt

Avocado – gesund und lecker

Viele Menschen meinen, die Avocado habe zu viele Kalorien und sei von daher schlecht für die Figur und den Organismus. Doch das Fett der Avocado ist gesund und kann beim Abnehmen helfen. Ihr werden positive Eigenschaften im Kampf gegen den Krebs und cholesterinsenkende Eigenschaften nachgesagt. Erfahren Sie hier alles Wichtige über Avocado – gesund und lecker.

Herkunft

Die Avocado ist laut Wikipedia ein Baum mit Ursprung in Amerika. Er ist wahrscheinlich in den Hochwaldregionen von Mexiko bis Guatemala beheimatet. Die Frucht des Baumes wird auch Avocado, oder Avocadobirne oder Alligatorbirne genannt. Botanisch handelt es sich bei der Avocado um eine große Beere, die einen einzigen Samen enthält.

Avocado Sorten

Wer hier in Deutschland Avocados kaufen möchte, dem stehen in der Regel zwei Sorten zur Auswahl: Fuerte und Hass. Fuerte-Avocados haben eine fast glatte und grüne Oberfläche. Die Hass-Variante hat eine braune, genoppte Schale. Mit zunehmender Reife wird die Schale runzelig und schwarz. Auch geschmacklich unterscheiden sich die beiden Sorten. Fuerte schmeckt mild und leicht nussig, Hass zeichnet ein kräftigeres Aroma aus. In der Küche ist sie vielseitig einsetzbar. In diesem Zusammenhang darf ich Euch zwei ungewöhnliche und trotzdem sehr leckere Rezepte vorstellen: Herzhafte Avocado Cookies und Avocado Raffaello Pralinen.

Avocado – gesund und lecker - Avocado am Strauch - BellsWelt
Avocado am Baum

Avocado – gesund und lecker und ihre Inhaltsstoffe

Der Anteil an Vitaminen und Mineralstoffen schwankt nach Sorte, Herkunft und Reifegrad. Durchschnittlich bestehen 100 Gramm Avocado aus:

Die enthaltenen komplexe Kohlenhydrate machen lange satt und halten den Blutzuckerspiegel niedrig. Auch durch die enthaltenen Kohlenhydrate kann die vermeintlich dick machende Avocado beim Schlankwerden helfen. Zu den Ballaststoffen kommen wir später.

Folgende Vitamine sind enthalten:

100 Gramm Avocado decken bereits 30 Prozent des Tagesbedarfs an Vitamin K und 27 Prozent des Tagesbedarfs an Folsäure ab. Provitamin A, Vitamin C, K und E fangen schädliche freie Radikale und unterstützen die Körperzellen bei vielfältigen Funktionen. 

Zu guter Letzt sind noch folgende Mineralstoffe in der Avocado enthalten:

Der Anteil an die Herzgesundheit förderndem Kalium ist besonders hoch (1). Studien haben gezeigt, dass Kalium bei Bluthochdruck zu einer Blutdrucksenkung beitragen kann. So ließ sich das Schlaganfallrisiko um 24 Prozent minimieren (2). Aber nicht nur die Avocado ist ein großartiger Kaliumlieferant, sondern auch Bananen, Brokkoli und Spinat.

Die gesundheitlichen Vorteile der Inhaltsstoffe erfahren Sie über die verlinkten Stoffe.

Die Avocado enthalten auch viel Lecithin. Lecithine sind am Fettstoffwechsel beteiligt. Ihre Aufgabe ist es, aufgenommene Fette aus der Nahrung zu verteilen sowie um- und abzubauen. Lecithine stabilisieren als Bestandteil der Zellmembran die Körperzellen. Des Weiteren gilt Lecithin als Nervennahrung.

Avocado – gesund und lecker - Avocado im Bio-Laden - BellsWelt
Avocado im Bio-Laden

Avocado – gesund und lecker und ihre Fettsäuren

Fett in Mengen. Die Avocado führt mit rund 75 Prozent an Kalorien aus Fett die Hitparade der fetthaltigen pflanzlichen Lebensmittel an.

Die ungesättigten Fettsäuren regen die Verdauung an. Deshalb können Avocados trotz ihres hohen Kaloriengehalts in einer Diät in Maßen gegessen werden.

Die Fettsäuren der Avocado wirken sich positiv auf den Hormonhaushalt aus. Sie sind wichtig, um Zellmembranen und Nervenmembranen aufzubauen. Die Ölsäure der Avocado hat ein medizinisches Potenzial: Sie fördert die Elastizität der Zellmembranen und wirkt entzündungshemmend. Dadurch kann sie unterstützend vor bestimmten Erkrankungen schützen, die durch Beschädigungen der Zellmembranen entstehen (3).

Die Fette verbessern auch die Nährstoffaufnahme.  Einige Nährstoffe benötigen Fett, um richtig aufgenommen werden zu können. Vor allem die fettlöslichen Vitamine A, E und K kommen nicht ohne Fett aus. Es lohnt sich auf jeden Fall, die Avocado mit Gemüse zu kombinieren. Ein passendes Rezept habe ich auch noch für Euch: Avocado-Tomaten-Quiche mit Mozzarella.

Avocado – gesund und lecker senkt das Cholesterin

Die Förderung der Herzgesundheit sollte an erster Stelle stehen, denn Herzkreislauferkrankungen sind und bleiben die häufigste Todesursache, weltweit. Zu hohe Cholesterin– und Triglyceridwerte gelten als Risikofaktoren für einen Schlaganfall oder Herzinfarkt.

Eine Ernährung mit ungesättigten Fettsäuren, unter anderem aus Avocado, führt zu einer Senkung des Gesamtcholesterin, wie Studien dargelegt haben. Das schlechte LDL-Cholesterin sank um 22 Prozent und das gute HDL stieg um 11 Prozent. Zusätzlich sanken die Triglyceridwerte um bis zu 20 Prozent (4).

Avocado – gesund und lecker fördert die Verdauung

Somit sind wir beim Thema Ballaststoffe.  Ballaststoffe sind weitgehend unverdauliche Nahrungsbestandteile, die Wasser binden und im Darm aufquellen. Dadurch wird das Stuhlvolumen vergrößert und der Darminhalt im Körper schneller weitertransportiert. Somit wird die Verdauung auf eine natürliche Weise angeregt und Verstopfungen vorgebeugt. Sie finden sich vor allem in Getreide, Obst, Gemüse, Hülsenfrüchten sowie in geringen Mengen auch in Milch. Ballaststoffe hat die Avocado reichlich.

Avocado – gesund und lecker und der Krebs

Wir alle wissen, dass eine ballaststoffreiche Ernährung die auf Vollkornprodukte, Gemüse und Obst basiert, dass Krebsrisiko minimiert. Eine abwechslungsreiche Ernährung, eine mediterrane Ernährung, eine pflanzenbasierte Ernährung oder die DASH-Diät sind alle geeignet das Krebsrisiko zu senken (5) und bei all diesen Beispielen einer Ernährungsform kann die Avocado eine große Rolle spielen.

Umweltbilanz: Avocados in Maßen konsumieren

Die vielen gesunden Vorteile der Avocado stehen leider im Konflikt mit ihrer Ökobilanz. Die in Deutschland erhältlichen Früchte stammen meistens aus Südamerika, dementsprechend ist der Transportweg lang, was hohe Co2-Emissionen bedeutet. Hinzu kommt, dass in allen Anbauländern Wälder illegal abgeholzt werden, um neue Anbauflächen zu schaffen und die Nachfrage nach dem Superfood decken zu können. Zudem brauchen Avocados viel Wasser. Nach Schätzungen der Verbraucherzentrale werden 1000 bis 2000 Liter Wasser für ein Kilo Avocado benötigt. Aus diesen genannten Gründen sollten Sie Avocados nur in Maßen genießen und beispielsweise fair gehandelte Früchte kaufen.

Avocado – gesund und lecker - Avocado im Verkauf - BellsWelt
Avocado im Handel

Avocado – gesund und lecker: Fazit

Ursache für die vielen positiven oben angeführten Wirkungen sind die wertvollen Inhaltsstoffe der Avocado. Sie lesen sich wie die Zutaten für einen perfekten Cocktail aus Energie- und Vitalstoffen. 

Die leckeren Avocados sollen folgende gesundheitliche Eigenschaften aufweisen:

  • antioxidativ,
  • entzündungshemmend,
  • blutdruckregulierend,
  • cholesterinsenkend,
  • verdauungsfördernd,
  • zellschützend und zellerneuernd,
  • feuchtigkeitsspendend,
  • Fettabbau anregend,
  • Sehkraft und Kognition verbessernd,
  • hautstraffend und hautglättend.

Bleiben oder werden Sie gesund!


  1. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/21371638/
  2. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/23558164/
  3. https://www.ahajournals.org/doi/10.1161/01.atv.0000214295.86079.d1
  4. https://pubmed.ncbi.nlm.nih.gov/8561655/
  5. https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pmc/articles/PMC3251953/